16. Januar 2019 / 11:45 Uhr

Auszeichnung für Mohamed Taha vom VSK Osterholz-Scharmbeck

Auszeichnung für Mohamed Taha vom VSK Osterholz-Scharmbeck

Tobias Dohr
Weser-Kurier
Mohamed Taha (rechts) kann auch in der Halle mit dem runden Leder gut umgehen. Beim Harsefelder Turnier wurde er zum besten Spieler gekürt.
Mohamed Taha (rechts) kann auch in der Halle mit dem runden Leder gut umgehen. Beim Harsefelder Turnier wurde er zum besten Spieler gekürt. © Tobias Dohr
Anzeige

Akteur des Bezirksligisten wird beim Harsefelder Hallenturnier zum besten Spieler gekürt

Mehr aus dem Bezirk Lüneburg

Für die Bezirksliga-Fußballer des VSK Osterholz-Scharmbeck lief es beim Theodor-Meineke-Cup des TV Loxstedt nicht gerade rund. Die Kreisstädter schieden wie bereits berichtet in der Vorrunde aus. Deutlich besser lief es für das Team von Trainer Oliver Schilling hingegen beim Budenzauber des TuS Harsefeld. In einem illustren Teilnehmerfeld mit drei Landesligisten sowie dem Hamburger Oberligisten FC Süderelbe belegte der VSK den dritten Platz.

Anzeige

Die Osterholz-Scharmbecker starteten mit einem 3:0-Sieg über die SV Drochtersen/Assel II ins Turnier, mussten nach zwei Niederlagen gegen den Tabellenführer der Bezirksliga 4, VSV Hedendorf/Neukloster (1:3), und die SV Ahlerstedt/Ottendorf (2:3) aber kurze Zeit um den Einzug ins Viertelfinale bangen. Besonders bitter war die Schlappe gegen Landesligist Ahlerstedt/Ottendorf, hatte das Schilling-Team hier doch bereits mit 2:0 geführt. Ein 2:2 gegen Bezirksligist TSV Wiepenkathen reichte dann aber, um als Gruppendritter ins Viertelfinale einzuziehen.

Hier traf der VSK auf die „Edeka“-Auswahl, ein Team aus Spielern von den Klubs Harsefeld und Drochtersen/Assel. Die Kreisstädter behielten hier mit 3:1 die Oberhand, mussten ihren Traum vom Finale dann aber begraben. Im erneuten Duell setzte sich Ahlerstedt/Ottendorf diesmal deutlich mit 6:1 durch. Das Spiel um Platz drei gewannen die Grün-Weißen dann aber mit 2:0 gegen Harsefeld. Mohamed Taha, der mit sechs Treffern auch zweitbester Torschütze hinter Süderelbes Vitor Branco war, wurde von den anwesenden Trainern zudem zum besten Spieler des Turniers gewählt. Der Hamburger Oberligist setzte sich im Finale gegen die SV Ahlerstedt/Ottendorf im Penaltyschießen durch.

VSK Osterholz-Scharmbeck: Stelljes; Patrick Hirsch, Dustin Hirsch, Mohamed Taha, Hussain Taha, Dag, Abdi, Gartelmann, Hilse.

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.