05. September 2019 / 13:19 Uhr

Tragischer Autounfall: Verein trauert um jungen Amateurfußballer

Tragischer Autounfall: Verein trauert um jungen Amateurfußballer

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Die tragischen Bilder vom Unfallort zeigen das ausgebrannte Wrack
Die tragischen Bilder vom Unfallort zeigen das ausgebrannte Wrack © dpa
Anzeige

Bei einem tragischen Verkehrsunfall in Bayern ist der junge Amateurfußballer Amir Ademi umgekommen. Sein Verein FC Kosova Regensburg trauert um den 22-Jährigen.

Anzeige
Anzeige

Der junge Amatuerfußballer Amir Ademi ist mit seinem Auto am Dienstagabend im Landkreis Kelheim in einen anderen Wagen gekracht und tödlich verletzt worden. Er habe auf der Kreisstraße zwischen Abensberg und Arnhofen die Kontrolle über seinen Wagen verloren, nachdem ihn ein zunächst unbekanntes Auto überholt hat, sagte ein Polizeisprecher. Dabei geriet er auf die Gegenspur und prallte mit den entgegenkommenden PKW zusammen. Sein Auto fing Feuer, der Mann verbrannte in seinem Wagen. Der Fahrer des anderen Autos kam verletzt ins Krankenhaus. Die Polizei suchte nach dem unbekannten mutmaßlichen Unfallverursacher mit einem Polizeihubschrauber.

Verein trauert: "Amir wird immer in unserem Herzen sein"

Ademi, der nur 22 Jahre alt wurde, spielte für den FC Kosova Regensburg in der Bezirksliga Fußball. Sein Verein trauerte in einem Beitrag auf Facebook um ihn: "Liebe Brüder und Schwestern, liebe Freunde. Wir bedauern es auch sehr, dass unser Bruder und Freund Amir Ademi nach einem tragischen Unfall, der gestern Abend passiert ist, verstorben ist. Unser Beileid an die Familie, an alle Freunde und Begleiter für diesen großen Verlust... Amir wird immer in unserem Herzen sein", heißt es übersetzt aus dem Albanischen in dem Beitrag.

Gegenüber dem Portal FuPa zeigte sich der Sponsor und Vereinsmitarbeiter Fitim Ademaj ebenfalls bestürzt über den Verlust: "Amir war das größte Talent, das der FC Kosova gehabt hat. Er war unglaublich technisch stark, ein Wahnsinnsfußballer und eine Bereicherung für die Mannschaft. Er war unglaublich sympathisch, immer freundlich, ein ganz lieber Kerl. Die Nachricht über seinen Tod ist eine echte Tragödie"

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt