09. Mai 2019 / 12:03 Uhr

Rolfö-Wechsel zum VfL Wolfsburg perfekt: "Wichtiger Baustein!"

Rolfö-Wechsel zum VfL Wolfsburg perfekt: "Wichtiger Baustein!"

Andreas Pahlmann und Jasmina Schweimler
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Der VfL Wolfsburg hat die Verpflichtung von Fridolina Rolfö bestätigt
Der VfL Wolfsburg hat die Verpflichtung von Fridolina Rolfö bestätigt © Roland Hermstein
Anzeige

Der Wechsel von Fridolina Rolfö zum VfL Wolfsburg ist perfekt. Die Schwedin kommt ablösefrei von Bayern München und unterschrieb beim Double-Gewinner einen Zwei-Jahres-Vertrag.

Anzeige
Anzeige

Am Montag hatte der SPORTBUZZER erstmals über den Wechsel berichtet, jetzt gab es die Bestätigung: Der VfL Wolfsburg hat die schwedische Nationalspielerin Fridolina Rolfö verpflichtet. Der Vertrag der 25-Jähringen beim VfL-Rivalen FC Bayern war ausgelaufen. Die Offensivspielerin mit starkem linken Fuß erhält in Wolfsburg einen Vertrag bis 2021. „Ich freue mich sehr auf die neue, sehr spannende Herausforderung beim VfL, für die ich mich sportlich und persönlich weiterentwickeln muss und werde“, so Rolfö. „Die Wölfinnen sind über die letzten Jahre zu einer der größten Marken im weltweiten Frauenfußball aufgestiegen und es wird mir eine Ehre sein, dazu beizutragen, die gesteckten Ziele, gerade auch international, zu erreichen. Beim FC Bayern München hatte ich eine wunderbare Zeit und ich danke meinen Mitspielerinnen, den Fans und allen Verantwortlichen hierfür von Herzen. Den Verantwortlichen des VfL danke ich sehr für das in mich gesetzte Vertrauen.

Rolfö ist nach Svenja Huth, Felicitas Rauch (beide Turbine Potsdam), Torfrau Friederike Abt (Hoffenheim) und Ingrid Engen (Lilleström SK) die fünfte VfL-Neuverpflichtung für die kommende Saison. „Fridolina zählt zu den besten Offensivspielerinnen Europas und wir sind sehr glücklich, dass sie sich für eine Zukunft im grün-weißen Trikot entschieden hat“, so Ralf Kellermann, Sportlicher Leiter der VfL-Frauen. „Ihre Verpflichtung ist ein weiterer wichtiger Baustein in unserer Kaderplanung, die sich nun auf der Zielgeraden befindet.“

Double-Gewinner VfL Wolfsburg: So wird am Sonntag gefeiert

Meister! Der Jubel der VfL-Frauen in Bildern

Lena Goeßling und Zsanett Jakabfi Zur Galerie
Lena Goeßling und Zsanett Jakabfi ©
Anzeige

Rolfös Wechsel ist Teil eines großen Umbruchs, der sich gerade bei FC Bayern vollzieht. Neben Rolfö und Trainer Thomas Wörle (wird von Freiburgs Jens Scheuer abgelöst) verlassen acht weitere Spielerinnen den FCB. Die neuen Klubs von Anna Gerhardt (Schwester von VfL-Profi Yannick Gerhardt, wechselt zu Turbine Potsdam) und Gina Lewandowski (Sky Blue FC in New Jersey) stehen bereits fest, Ex-Nationalspielerin Melanie Behringer beendet nach schwerer Knieverletzung ihre aktive Karriere. Sara Däbritz, die lange bei den Arsenal Ladies in London im Gespräch war, entscheidet sich voraussichtlich für einen Wechsel nach Frankreich zu Paris Saint Germain. Dafür werden drei Noch-Bayern-Spielerinnen weiter ganz heiß als Arsenal-Zugänge gehandelt: DFB-Nationalspielerin Leonie Maier, Torfrau Manuela Zinsberger und die Niederländerin Jill Roord.

Dass es Spielerinnen aus München zu den Arsenal Ladies zieht, ist fast schon Tradition. Vivianne Miedema und Viktoria Schnaderbeck waren 2017 und 2018 die letzten Spielerinnen, die diesen Weg gingen. Und es könnte sportlich nicht besser laufen, nach sieben Jahren ohne Meisterschaft steht Arsenal nun wieder an der Spitze der englischen Liga. Daran beteiligt war auch Dominique Bloodworth-Janssen, die beim VfL als neue Verteidigerin gehandelt wird. Die holländische Nationalspielerin agierte in London überwiegend im Mittelfeld; mit ihrer Flexibilität und Beidfüßigkeit würde sie gut in den Wolfsburger Kader passen.

Bei den Bayern stehen derweil mit Mittelfeldspielerin Linda Dallmann (SGS Essen), Außenbahnspielerin Giulia Gwinn (SC Freiburg), Torfrau Carina Schlüter (SC Sand) und Innenverteidigerin Amanda Illestedt (Turbine Potsdam) bereits vier starke Neuzugänge aus der Bundesliga fest. Zudem flirtet Manchester-City-Stürmerin Nikita Parris mit den Bayern, hat sich die Bedingungen vor Ort bereits angeschaut, tendiert aber zu einem Wechsel zu Olympique Lyon.

Mehr zu den VfL-Frauen

ANZEIGE: 50% Rabatt auf 5-teiliges Trainingsset! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Wolfsburg/Gifhorn
Sport aus aller Welt