24. Januar 2020 / 15:37 Uhr

Sogar die Mama hat's nicht geglaubt: VfL-Talent Llanez schwitzt im US-Trainingslager

Sogar die Mama hat's nicht geglaubt: VfL-Talent Llanez schwitzt im US-Trainingslager

Benno Seelhöfer
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Darf sich beim Männer-Nationalteam der USA beweisen: VfL-Talent Ulysses Llanez.
Darf sich beim Männer-Nationalteam der USA beweisen: VfL-Talent Ulysses Llanez. © Roland Hermstein
Anzeige

Beim VfL Wolfsburg spielt er noch in der U19 - im Nationalteam der USA schnuppert Ulysses Llanez bereits in den Herrenbereich rein. Für den Offensivmann des Nachwuchs-Fußball-Bundesligisten, der vor der Saison von LA Galaxy II nach Wolfsburg gewechselt war, war die Berufung ins Trainingslager der Amerikaner eine Riesenüberraschung. Und er könnte bald sogar sein Länderspiel-Debüt geben.

Anzeige
Anzeige

Beim alljährlichen Januar-Trainingslager der US-Boys hat Nationaltrainer und Ex-Bundesliga-Profi Gregg Berhalter (Energie Cottbus) unter anderem auch einige Talente ins Trainingslager nach Doha in Katar eingeladen - unter ihnen ist Ulysses Llanez, der für die A-Jugend des VfL Wolfsburg auf zehn Tore in elf Bundesliga-Einsätzen kommt. Und der bislang für die U20 seines Landes im Einsatz war, mit der er im vergangenen Jahr bei der WM bis ins Viertelfinale gekommen war.

Vom 5. bis zum 25. Januar hatte der Wolfsburger die Chance, auf sich aufmerksam zu machen - und das kam unverhofft, wie er jetzt in Videos eines Pressegesprächs verriet, die der Podcast "Scuffed" und das US-Nationalteam auf Twitter gepostet haben.

"Nach dem 3:2-Sieg bei St. Pauli habe ich eine SMS von Nico (Estevez, Co.-Trainer des US-Teams, Anm. d. Red.) bekommen", erinnert sich Llanez noch gut an diesen 7. Dezember 2019. "Wir haben dann telefoniert, und er fragte mich: 'Du bist vom 7. bis zum 19. Dezember im Trainingslager mit der U20? Okay, wir ändern das, du fliegst mit dem Männer-Team nach Katar'." Dem 18-Jährigen blieb daraufhin erstmal die Spucke weg, berichtet er mit einem breiten Grinsen. "Ich fragte ihn nur: 'Ist das dein Ernst?'"

Zuerst rief er bei seiner Mutter an. "Ich habe direkt mit ihr gesprochen. Sie fragte mich nur, ob ich lüge. Sie ist dann nach Hause, hat meinem Vater alles erzählt, und beide haben angefangen zu weinen", sagte Llanez glücklich.

A-Jugend-Bundesliga: VfL Wolfsburg - Hertha BSC

A-Jugend-Bundesliga: VfL Wolfsburg - Hertha BSC Zur Galerie
A-Jugend-Bundesliga: VfL Wolfsburg - Hertha BSC © Roland Hermstein

Mit dem Verlauf des Trainingslagers ist das Wolfsburger Talent sehr zufrieden. "Ich habe das Gefühl, dass ich in den vergangenen Wochen sehr viel gelernt habe", so der Stürmer. "Gregg und Nico haben mit mir viel an meinen Laufwegen gearbeitet. Ich glaube, das hilft mir in der Rückrunde sehr, und ich kann noch mehr Tore erzielen."

Und auch sein Coach ist von der Leistung des Neulings angetan. "Wir freuen uns sehr, dass er hier ist. Seit dem Start des Trainingslagers hat er sich schon weiterentwickelt", so Berhalter. "Er ist in der Lage, Chancen zu kreieren, aber auch defensiv aggressiv zu arbeiten. Wir haben viel Gutes von ihm gesehen."

Mehr zum VfL Wolfsburg

Vielleicht bekommt Llanez sogar eine weitere Möglichkeit, sich zu beweisen: und zwar beim Testspiel am 1. Februar (21.55 Uhr MEZ) gegen Costa Rica im Dignity Health Sports Park nahe seines Geburtsortes Lynwood, Kalifornien. "Ich hoffe sehr, dass ich da spielen darf", so das US-Talent, das einen Tag später in Wolfsburg zurückerwartet wird und den Liga-Auftakt nach der Winterpause am 2. Februar (13 Uhr) gegen Werder Bremen sicherlich gern dafür ausfallen lässt. "Meine Familie und meine Freunde werden da sein. Mein Debüt in der Heimat zu geben, in einem Stadion, in dem ich schon immer mal spielen wollte - da würde ein Traum wahr werden."