06. Juni 2018 / 15:38 Uhr

B-Junioren: Blumenthaler SV gewinnt das Prestigeduell

B-Junioren: Blumenthaler SV gewinnt das Prestigeduell

Karsten Hollmann
Weser-Kurier
Blumenthaler SV -  JFV Bremen
(7) PAUL KIENAST trifft zum 1:0

FOTO: MAXIMILIAN VON LACHNER
Tor für den Blumenthaler SV. Paul Kienast erzielt im mit 4:1 gewonnenen Verbandsliga-Nordderby gegen den JFV Bremen die 1:0-Führung. © Maximilian von Lachner
Anzeige

Die U17 des BSV setzt sich mit 4:1 gegen den JFV Bremen durch / Zwei Platzverweise gegen den JFV

Anzeige
Anzeige

Der Blumenthaler SV hat das prestigeträchtige Derby der Fußball-Verbandsliga der B-Junioren gegen den JFV Bremen überraschend deutlich mit 4:1 zu seinen Gunsten entschieden. Damit robbte sich der BSV einen Spieltag vor dem Saisonende in der Sommerrunde auf drei Zähler an den Lokalrivalen heran, der allerdings das wesentlich bessere Torverhältnis besitzt. „Es ging weniger krawallig als in den Derbys zuvor zu“, urteilte Blumenthals Coach Jens Dähn. Es gab aber immerhin acht Gelbe Karten, davon fünf für die blau-roten Akteure, eine Zeitstrafe sowie eine Rote Karte gegen den Gast. Den Platzverweis handelte sich JFV-Torwart Joshua Watson ein, der seinen Gegenspieler Anil Arda Acan nach einem Foulspiel drei Minuten vor dem Ende beleidigte. Zu diesem Zeitpunkt war das Nachbarschaftsduell aber auch bereits entschieden.

Die Gastgeber gingen mit 1:0 in Führung. Paul Kienast setzte sich dabei auf dem rechten Flügel durch und bugsierte die Kugel im Anschluss aus der Distanz über die Linie (17.). Nach etwas mehr als einer halben Stunde glich Leon Föge nach einer Ballstafette über mehrere Stationen und einem finalen Pass von Berkay Kelleci zum 1:1 aus. Das 2:1 markierte Paul Kienast ganz ähnlich wie beim 1:0. Joshua Watson hatte zwar noch eine Hand am Ball, vermochte diesen aber in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit nicht mehr um den Pfosten zu lenken.

14 Minuten nach der Rückkehr aus den Kabinen ließ Joshua Watson einen Freistoß von Niklas Meyer aus 20 Metern abprallen. Im Nachschuss erzielte Florian Rama das 3:1. Sehenswert war der Lupfer von Ben Starke über Joshua Watson hinweg zum 4:1 (67.), nachdem dieser sich selbst im Mittelfeld den Ball erkämpft hatte. Die Gäste wollten das Leder dabei jedoch nicht hinter der Linie gesehen haben. Vom Gast kam in den Schlussminuten nicht mehr viel. „Einige Spieler stecken die Doppelbelastung bei den A- und B-Junioren nicht mehr so gut weg. Meine Mannschaft hatte in der zweiten Halbzeit keine Kraft mehr“, gab Luis Serrano Leonor zu bedenken.

Bei den Gästen halfen auch zwei C-Junioren aus. Einer der beiden C-Junioren war Linus Schäfer, der bereits verwarnt worden war und nach 76 Minuten für ein weiteres Foulspiel für den Rest der Partie mit einer Zeitstrafe vom Rasen geschickt wurde. Somit beendeten die JFV-Kicker das Nachbarduell nach der Roten Karte gegen Joshua Watson mit neun Akteuren. „Es war ein verdienter Sieg für Blumenthal, auch wenn dieser ein bisschen zu hoch ausgefallen ist“, resümierte JFV-Trainer Serrano Leonor. Sein Gegenüber Jens Dähn freute sich letztlich über eine geschlossene Teamleistung: „Ich musste meine Spieler auch nicht großartig für dieses Match motivieren. Es war eine hundertprozentige Steigerung gegenüber der Vorwoche. Alles hat hervorragend funktioniert und alle haben super gekämpft.“

Mehr zur B-Junioren Verbandsliga Bremen

Hilf uns, dem Amateurfußball zu helfen. Trage Dich auf gabfaf.de/supporter kostenlos als Supporter ein.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Bremen
Sport aus aller Welt