29. August 2018 / 14:48 Uhr

B-Junioren: Blumenthaler SV verliert Elf-Tore-Spektakel

B-Junioren: Blumenthaler SV verliert Elf-Tore-Spektakel

Karsten Hollmann
Weser-Kurier
Christian Kosak
Naufal Bekjar (blau), hier noch für DJK Blumenthal im Einsatz, kassierte mit der Verbandsliga-­B-Jugend des Blumenthaler SV eine 5:6-Niederlage beim FC Union 60. © Christian Kosak
Anzeige

Beim FC Union 60 kassiert die Burgwall-U17 eine 5:6-Niederlage / Meyer: "Unions Tore sind durch teilweise haarsträubende Fehler entstanden"

Anzeige
Anzeige

Fast schon ein Handballergebnis hat der Blumenthaler SV am zweiten Spieltag der Winterrunde der Fußball-Verbandsliga der B-Junioren abgeliefert. Die Nordbremer zogen beim FC Union 60 mit 5:6 den Kürzeren und bleiben somit weiter ohne Punktgewinn. Die Blumenthaler gingen nach zwei Minuten per Distanzschuss von Batuhan Girit in Führung. Zinar Tunc verfehlte kurz darauf knapp das 2:0. Die Gastgeber glichen per Kopf zum 1:1 aus. „Wir verloren zunehmend die Ordnung im Spiel und gerieten mit 1:2 in Rückstand“, berichtete BSV-Trainer Christoph Meyer, der das Team zusammen mit Enis Baki betreut.

Andreas Benzel erzielte im zweiten Versuch das 2:2 (27.). „Leider hat der Ausgleich keinerlei Sicherheit in unser Spiel gebracht, sodass Union 60 durch individuelle Fehler in der Abwehr kurz vor der Pause mit 4:2 davonzog“, teilte Meyer mit. Enes Corogli verkürzte nach der Pause auf 3:4. In der 48. Minute wehrte BSV-Torwart Jean-Paul Meißner einen Freistoß sicher ab. Beim anschließenden Abschlag kreuzte ihn ein Union-Stürmer und es kam – nach Darstellung der Nordbremer, um sich zu schützen – zu einem Kontakt. Der zum Entsetzen der Blumenthaler einen Elfmeterpfiff zur Folge hatte. Mit diesem Strafstoß stellten die Hausherren die alte Zwei-Tore-Führung wieder her. Die Blumenthaler gaben sich aber nicht auf. Tino Klepatz brachte seine Farben nach schöner Vorlage von Kevin Schönawa auf 4:5 heran.

Nun warf der BSV alles nach vorne, um den Ausgleich zu erzielen. „Leider fiel das Tor auf der anderen Seite durch den Stürmer, der uns fast im Alleingang abgeschossen hat“, ließ Meyer wissen. Tino Klepatz schloss einen sehenswerten Konter nach erneuter Vorlage von Schönawa noch zum 5:6 ab. „Unions Tore sind durch teilweise haarsträubende Fehler entstanden“, sagte Christoph Meyer. Mehrfach seien seine Spieler von Zuschauern attackiert worden. „Ein Spielabbruch stand kurz bevor“, erklärte Christoph Meyer.

Mehr zur B-Junioren Verbandsliga Bremen

ANZEIGE: 50% auf dein Winter-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Bremen
Sport aus aller Welt