30. Juni 2018 / 19:19 Uhr

B-Junioren des SV Babelsberg 03 kehren in die Regionalliga zurück

B-Junioren des SV Babelsberg 03 kehren in die Regionalliga zurück

Lennart Wunderlich
Märkische Allgemeine Zeitung
Die B-Junioren des SV Babelsberg 03, Jahrgang 2001/2002.
Die B-Junioren des SV Babelsberg 03 haben die Rückkehr in die Regionalliga geschafft. © Verein
Anzeige

Regionalliga-Relegation B-Junioren: Auch das Rückspiel konnten die B-Junioren des SV Babelsberg 03 gewinnen.

Anzeige
Anzeige

SV Babelsberg 03 - VFC Plauen 4:2 (2:1). Tore: 1:0 Jonas Görner (10.), 1:1 Steve Zöphel (11.), 2:1 Grigorios Vasilakis (19.), 2:2 Louis Endler (62.), 3:2 John Lukas Schmidt (65., FE), 4:2 Bob Okezie-Andicene (80.).

Die B-Junioren des SV Babelsberg 03 haben den direkten Wiederaufstieg in die Regionalliga Nordost geschafft. Am Samstagnachmittag gewann die Mannschaft von Trainer Matthias Boron auch das zweite Relegationsspiel um den Aufstieg in die zweithöchste Spielklasse der B-Junioren. Der 4:2-Sieg gegen den VFC Plauen sei am Ende hoch verdient gewesen, verriet Boron nach dem Schlusspfiff. Der Start in die Partie gestaltete sich jedoch holprig: "Wir sind nicht gut ins Spiel gekommen", erklärte der Übungsleiter. Dass seine Mannschaft in der Vergangenheit viel an Standardsituationen gearbeitet hat, machte sich nach zehn Minuten aber bemerkbar. Jonas Görner traf nach einem Eckball zur Führung der Nachwuchsspieler aus Babelsberg.

Mit dem direkten Gegenangriff sorgte Steve Zöphel aber umgehend für den Ausgleich der Vogtländer. "Plauen hat sich nach dem Hinspiel gut vorbereitet", musste Boron anerkennen. In Plauen hatten die jungen Filmstädter mit 2:1 gewonnen. Beinahe wäre die erneute Babelsberger Führung durch Grigorios Vasilakis (19.) noch vor der Pause wieder egalisiert worden. Die Plauener ließen einen Foulelfmeter aber ungenutzt. "Das spielte uns natürlich in die Karten", so Babelsbergs Übungsleiter.

​Matthias Boron: "Die Freude ist riesengroß"


Nachdem die Hausherren einige Chancen liegen ließen, war ihre Führung in Minute 62 schließlich dahin. Louis Endler traf für die Nachwuchskicker des Sächsischen Oberligisten. Drei Minuten später ließ John Lukas Schmidt aber keine Spannung aufkommen und traf vom Punkt für Nulldrei. Zuvor hatte Plauen-Schlussmann Cedric Mocker einen Angriff regelwidrig gestoppt. Kurz vor dem Schlusspfiff hätten die Babelsberger die hart aber fair geführte Partie mit einem weiteren Foulelfmeter endgültig für sich entscheiden können. Dass die Nachwuchskicker vom Babelsberger Park diesen aber verschenkten, machte der eingewechselte Bob Okezie-Andicene mit seinem Treffer zum 4:2 in der Schlussminute vergessen.

Für Matthias Boron, der mit einigen seiner Schützlinge im kommenden Jahr in der A-Junioren-Regionalliga Nordost an den Start gehen wird, war der Wiederaufstieg ein versöhnlicher Abschluss: "Vor einem Jahr saßen wir hier und konnten nicht fassen, dass wir abgestiegen sind. Heute ist es das komplette Gegenteil. Die Freude ist riesengroß." Auch aus sportlicher Sicht ist der Aufstieg eine große Erleichterung für die junge Babelsberger Mannschaft: "Die Situation ist ähnlich wie im Männerfußball. Du spielst eine gute Saison und am Ende hängt der Aufstieg von zwei Spielen ab."

​Enrico Große übernimmt die B-Junioren


Dass die Boron-Schützlinge die Saison mit 117 geschossenen Toren und nur zwei Niederlagen abschlossen, ist ein Beleg dafür,. dass viele Mannschaften in der Brandenburgliga nicht mit den Junioren des Regionalligisten mithalten konnten. Neun Punkte Vorsprung hatte der Aufsteiger am Ende auf die Nachwuchskicker des Oranienburger FC Eintracht, die ebenfalls eine starke Serie spielten. In der kommenden Spielzeit wird Nachwuchsleiter Enrico Große, der bisher die A-Junioren des Vereins trainierte, bei den B-Junioren in der Regionalliga an der Seitenlinie stehen.

SV Babelsberg 03: Schönfelder - Hartfiel, Pohl (80. Hirsch), Pilger (74. Okezie-Andicene), Krüger, Capli (63. Eckert), Röhl, Schmidt, Vasilakis, Görner, Scharffenberg (70. Lindner).

In Bildern: Die Trikots von Hertha BSC seit 2000.

Die Trikots von Hertha BSC im Wandel Zur Galerie
Die Trikots von Hertha BSC im Wandel © dpa
Anzeige
Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN