15. Oktober 2019 / 14:22 Uhr

B-Junioren des TSV Kronshagen überzeugen bei der Niederlage gegen Osnabrück

B-Junioren des TSV Kronshagen überzeugen bei der Niederlage gegen Osnabrück

Jürgen Schinke
Kieler Nachrichten
Süleyman Derici (Mitte) setzt gegen Sergen Yüksekdag (re.) und Berkan Ersoy dem Ball nach.
Süleyman Derici (Mitte) setzt gegen Sergen Yüksekdag (re.) und Berkan Ersoy dem Ball nach. © Uwe Paesler
Anzeige

Kronshagens U17-Kicker bestätigten ihre aufsteigende Tendenz. Zwar musste die B-Jugend des TSVK die Zähler dem VfL Osnabrück überlassen, die 0:3-Niederlage erklärt sich jedoch durch den bärenstarken Eindruck der Gäste aus Niedersachsen. In der Tabelle kletterten die Lila-Weißen nach dem fünften Saisonsieg auf Rang drei und mauserten sich so gemeinsam mit dem Eimsbütteler TV zum schärfsten Verfolger von Primus Holstein Kiel.

Anzeige
Anzeige

Schade – das erträumte, nächste Erfolgserlebnis blieb dem Aufsteiger verwehrt. Die gute Nachricht lautet bei steigender Lernkurve aber: Erneut waren Fortschritte beim Schlusslicht unübersehbar. Äußerst stabil standen die Gastgeber in Halbzeit eins, operierten aus kompakter Deckung heraus und hielten den individuell und technisch sehr beschlagenen VfL bis auf eine einzige Großchance hervorragend in Schach. „Insgesamt haben die Jungs wieder sehr gut verteidigt, aus dem Spiel heraus ließen sie nur ganz wenig zu. Und das gegen den für mich bisher stärksten Gegner", frohlockte Trainer Peter Speth, der sich von der Vorstellung der Lila-Weißen beeindruckt zeigte.

B-Junioren Regionalliga Nord: TSV Kronshagen gegen den VfL Osnabrück (12.10.2019)

TSV-Torwart Maurice Möller klärt gegen Sergen Yüksekdag. Zur Galerie
TSV-Torwart Maurice Möller klärt gegen Sergen Yüksekdag. ©
Anzeige

Es entwickelte sich ein typisches Box-to-Box-Match, im Mittelfeld wurde dabei um jeden Meter Boden gerungen. Brenzlige Strafraumszenen beschränkten sich praktisch in der von Schiedsrichter Schmeling (Heide) bemerkenswert souverän geleiteten Auseinandersetzung auf die erzielten Tore. Osnabrücks Führung durch Banquinho, der sich geschickt im Eins-gegen-Eins durchsetzte, durchkreuzte den Matchplan kurz nach Wiederbeginn (46.). Als die Platzherren anschließend den Ausgleich erzwingen wollten, schlug der VfL eiskalt zu. Eine Balleroberung und einen Standard ließen erneut Banquinho (57.) und Drees (64.) bereits vor einer guten Stunde Spielzeit weitere Treffer folgen.

„Ein Punktgewinn war möglich, dafür hätte die Null jedoch länger stehen müssen", bilanzierte der Coach.Trotz der schon siebten Saisonpleite ist die Zuversicht beim Schlusslicht ungebrochen. Noch ist es schließlich nicht zu spät für die Speth-Schützlinge, ein Erfolg im Kellerduell beim JFV Nordwest könnte Kronshagen Sonnabend wieder ins Geschäft bringen.

B-Jugend: TSV Kronshagen - VfL Osnabrück 0:3 (0:0)

TSVK: M. Möller – Bruns, Hariri, Rose, Baade – Assameur (61. Kulka), Derici (77. Weber), Yildirimer, Alvarez Sari (41. Sankowski) – F. Möller (74. Quistorff), Oehmke (61. Dagtekin).

Schiedsrichter: Schmeling (Heide ) – Tore: 0:1 Banquinho (46.), 0:2 Banquinho (57.), 0:3 Drees (64.) – Zuschauer: 75.

Mehr Fußball aus der Region

Klickt euch durch die Fotos zum Regionalligaspiel von Holstein Kiel II gegen den TSV Havelse:

Tim Siedschlag nimmt Fahrt auf und behält den Überblick. Zur Galerie
Tim Siedschlag nimmt Fahrt auf und behält den Überblick. ©
Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN