29. August 2018 / 14:51 Uhr

B-Junioren: JFV Bremen patzt beim BSC Hastedt

B-Junioren: JFV Bremen patzt beim BSC Hastedt

Karsten Hollmann
747b1a5764b97a5ed8aa4fd5be53d1eb_742
Symbolfoto. © Tobias Wenzel
Anzeige

Die Nord-Bremer müssen am Osterdeich eine unerwartete 2:4-Niederlage einstecken / Trainer Seidel: "Das war keine gute Partie von uns"

Anzeige

Der JFV Bremen schwächelte und bezog bei der 2:4-Schlappe beim BSC Hastedt seine erste Niederlage in der noch jungen Serie. „Das war kein gutes Spiel von uns“, stellte JFV-­Coach Sören Seidel fest. Die erste Halbzeit sei noch die bessere gewesen. In dieser ersten Hälfte sahen die Zuschauer aber nur wenig Torchancen auf beiden Seiten. „Unserem frühen 1:0 ging ein gutes Pressing voraus“, sagte Seidel. Dustin Beller eroberte im Mittelfeld den Ball und bediente im Anschluss Zejnedin Okanovic, der Spielgerät aus 18 Metern flach zur Gäste-Führung ins linke Eck beförderte.

Der 1:1-Ausgleich nach 56 Minuten fiel nach einem Einwurf bis an den Fünf-Meter-Raum. „Dort waren wir dann sehr inkonsequent, sodass der Ball aus dem Getümmel ins Tor verlängert wurde“, berichtete Sören Seidel. Kaan Karagöz stand goldrichtig und egalisierte. Das 2:1 für Hastedt fiel über die linke Abwehrseite des Gastes. Anes Flifel drehte den Spieß mit seinem Treffer endgültig um.

Nachdem Dustin Beller nach einem Eckball aus dem Gewühl heraus das 2:2 angebracht hatte, wollten die Nordbremer den Sieg. „Wir haben volles Risiko gespielt und sind noch in zwei Konter gelaufen“, informierte Seidel. Til Sonnewald und Fabio Leschinsky Rosales bescherten der Heimelf mit ihren späten Toren den Sieg. „Meine Mannschaft war sehr träge. Uns fehlte das Spieltempo“, kritisierte Sören Seidel. Die Hastedter hätten den Sieg mehr gewollt und deshalb am Ende auch nicht unverdient gewonnen.

Mehr zur B-Junioren Verbandsliga Bremen

ANZEIGE: #GABFAF-T-Shirt plus gratis Gymbag! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Bremen
Sport aus aller Welt