29. August 2021 / 19:53 Uhr

Babelsberg-74-Trainer Jan Kähne: "Mit zum Teil kapitalen Fehlern Tür und Tor geöffnet"

Babelsberg-74-Trainer Jan Kähne: "Mit zum Teil kapitalen Fehlern Tür und Tor geöffnet"

Rainer Goldbach
Märkische Allgemeine Zeitung
Alexander Czech hatte die größte Möglichkeit für die Babelsberger, scheiterte jedoch allein vor Torwart Mateusz David Mika.
Alexander Czech hatte die größte Möglichkeit für die Babelsberger, scheiterte jedoch allein vor Torwart Mateusz David Mika. © Benjamin Feller/Archivbild
Anzeige

Landesliga Nord: Der FSV Babelsberg 74 kommt bei Spitzenreiter Grün-Weiß Ahrensfelde deutlich unter die Räder.

Grün-Weiß Ahrensfelde – FSV Babelsberg 74 5:0 (2:0). Tore: 1:0 Leandro Rodriguez Weber (5.), 2:0 Lucas Nico Gurklys (26.), 3:0 Julian Hentschel (47.), 4:0, 5:0 Steven Knörnschild (52., 62.).

Anzeige

Die Babelsberger fuhren mit einer Rumpfelf zum Tabellenführer in den Barnim. Die Gastgeber gingen schon früh in Führung. Nach einem schnell ausgeführten Freistoß legte Lucas Nico Gurklys von der Grundlinie quer auf den Torschützen, der zum 1:0 traf. Trotz des frühen Rückstandes kamen die Gäste gut ins Spiel und hatten durch Thomas Wisniowski und Alexander Czech selbst Möglichkeiten. In der 26. Minute folgte aber der nächste kapitale Abwehrfehler des FSV. Eine Flanke verlängerte Steven Knörnschild auf Gurklys, der zuerst den Pfosten und dann im Nachschuss zum 2:0 traf. Kurz vor dem Halbzeitpfiff hatte Alexander Czech mittig allein vor Mateusz David Mika die Chance zum Anschlusstreffer.

Mehr aus der Landesliga Nord

Sein Lupfer war offensichtlich die falsche Entscheidung. Im zweiten Spielabschnitt brachte Kähne Julian Kirsch, der sein erstes Pflichtspiel für 74 bestritt, und Florent Qeret. Mit dem 3:0 kurz darauf war die Partie aber entschieden. „Wir sind auf eine Mannschaft getroffen, die auf allen Positionen gut besetzt ist. Hier wird noch der eine oder andere Gegner deutlich scheitern. Wir haben den Ahrensfeldern mit zum Teil kapitalen Fehlern Tür und Tor geöffnet", erklärte ein enttäuschter 74-Trainer Jan Kähne.

FSV Babelsberg 74: Sterz – Zieschank (58. Schroedter), Sorgatz, Ameti, M. Jakobczyk – D. Zenthoefer (46. Kirsch), A. Czech, T. Jakobczyk, Minkwitz (46. Qeret) – Wisniowski, Zanin.