25. August 2019 / 16:45 Uhr

Pfiffe gegen Bakery Jatta in Karlsruhe: So reagiert HSV-Trainer Dieter Hecking

Pfiffe gegen Bakery Jatta in Karlsruhe: So reagiert HSV-Trainer Dieter Hecking

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Bakery Jatta (r.) wurde nach dem Spiel in Karlsruhe von den Fans des HSV gefeiert. Trainer Dieter Hecking stellte sich erneut vor den Profi, dessen Identität umstritten ist.
Bakery Jatta (r.) wurde nach dem Spiel in Karlsruhe von den Fans des HSV gefeiert. Trainer Dieter Hecking stellte sich erneut vor den Profi, dessen Identität umstritten ist. © imago images / Jan Huebner / Getty
Anzeige

Die Pfiffe der KSC-Fans gegen Bakery Jatta bestimmen die Schlagzeilen nach dem 4:2-Sieg des Hamburger SV in Karlsruhe. Jetzt haben sich HSV-Trainer Dieter Hecking und Karlsruhe-Sportdirektor Oliver Kreuzer zum Vorfall geäußert.

Anzeige
Anzeige

Immer noch gibt es Zweifel an der Identität von Bakery Jatta - und immer wieder beherrscht der Profi des Hamburger SV die Schlagzeilen. So auch am Sonntag, als der 21-Jährige von den Fans des Karlsruher SC permanent ausgepfiffen wurde. Die Gründe sind unklar - reagierte das Publikum im Wildparkstadion wegen der möglicherweise gefälschten Identität des 2016 zum HSV gekommenen Jatta so heftig (der SPORTBUZZER berichtete) oder, wie von mehreren Usern auf Twitter behauptet, wegen einer vermeintlichen Schwalbe des Gambiers?

Mehr zu Bakery Jatta

Während der KSC nach der 2:4-Niederlage gegen Hamburg ankündigte, genau wie der 1. FC Nürnberg und der VfL Bochum über einen Einspruch gegen die Spielwertung nachzudenken, entschuldigte sich Sportdirektor Oliver Kreuzer beim HSV für die Reaktion der eigenen Anhänger. "Das war nicht gut von unseren Fans. Da möchte ich mich auch hier dafür entschuldigen", sagte Kreuzer, der bis 2014 selbst in Hamburg als Sportchef arbeitete.

Hecking: "Wenn wir dem Staat nicht mehr vertrauen können, dann können wir nach Hause gehen"

HSV-Trainer Dieter Hecking verteidigte seinen Spieler nach der Partie erneut und forderte die Behörden erneut auf, die Sache schnell zu klären. "Bakka hat alle Dokumente vorgelegt, und sie sind rechtsgültig. Wenn wir dem Staat und den deutschen Behörden nicht mehr vertrauen können, dann können wir nach Hause gehen", sagte Hecking.

Deutschland sei ein Land, "das für Integration stehen will", betonte Hecking. "Ich finde es deshalb unsäglich, wie mit ihm umgegangen wird. Das führt unter anderem dazu, dass die Leute in Karlsruhe meinen, ihn auspfeifen zu müssen." Jatta spüre beim HSV die volle Rückendeckung der anderen Spieler und der Verantwortlichen. Und der Fans: Nach dem Spiel feierten die Anhänger der Rothosen den Linksaußen, der von Ersatztorwart Mickel extra nochmal vor den Block der Gästefans geschickt wurde.

HSV in Noten: Die Einzelkritik zum Sieg gegen den Karlsruher SC

Der HSV hat am 4. Spieltag mit 4:2 beim KSC gewonnen. Der SPORTBUZZER präsentiert die Einzelkritik der Hamburger Profis. Zur Galerie
Der HSV hat am 4. Spieltag mit 4:2 beim KSC gewonnen. Der SPORTBUZZER präsentiert die Einzelkritik der Hamburger Profis. ©
Anzeige

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt