01. September 2019 / 15:29 Uhr

Bakery Jatta trifft für den HSV - So reagiert das Netz: "Heul' hier vor Freude!"

Bakery Jatta trifft für den HSV - So reagiert das Netz: "Heul' hier vor Freude!"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Nach seinem Tor läuft Bakery Jatta jubelnd in die Arme von Trainer Dieter Hecking
Nach seinem Tor läuft Bakery Jatta jubelnd in die Arme von Trainer Dieter Hecking © 2019 Getty Images
Anzeige

Nach der wochenlangen Debatte um die Identität von Bakery Jatta gibt es uneingeschränkt gute Nachrichten um den Gambier: Beim 3:0 des Hamburger SV gegen Hannover 96 trifft er - und löst Jubelstürme im Netz aus.

Was für schöne Bilder! Nach der wochenlangen Debatte um seine Identität hat HSV-Angreifer Bakery Jatta beim Heimsieg gegen Hannover 96 getroffen - und für hemmungslosen Jubel gesorgt. Nach seinem Tor zum 3:0-Endstand bebte das Hamburger Volksparkstadion. Und nach den Wochen voller Anstrengung und negativer Nachrichten war auch Jatta selbst die Freude anzusehen: Der 21-Jährige lief gelöst zu Trainer Dieter Hecking und umarmte ihn, bevor er unter einer Jubeltraube seiner Mitspieler verschwand.

Anzeige

HSV in Noten: Die Einzelkritik zum 3:0-Sieg gegen Hannover 96

Die HSV-Profis setzten sich überzeugend mit 3:0 gegen Hannover 96 durch.  Zur Galerie
Die HSV-Profis setzten sich überzeugend mit 3:0 gegen Hannover 96 durch.  ©

In den vergangenen Wochen stand der Gambier, der 2015 als Flüchtling nach Deutschland gekommen war, im Fokus einer Debatte um seine Identität. Er habe seinen Namen und sein Alter gefälscht, hieß es. Drei der vier letzten Ligagegner des HSV legten deshalb Einspruch gegen die Wertung der Spiele ein. Vergangene Woche kam es in Karlsruhe sogar zu unschönen Pfiffen gegen Jatta. Der HSV hielt stets zu seinem Mitspieler. In der vergangenen Woche wurde berichtet, dass Rechtsanwalt Thomas Bliwier Dokumente vorgelegt habe, die Jattas Identität beweisen. Dabei soll es sich um eine Kopie der Original-Urkunde aus dem Geburtenregister von Jattas Heimatland Gambia handeln.

So reagiert das Netz auf Jattas Tor

50 ehemalige Spieler des Hamburger SV – und was aus ihnen wurde

Stig Töfting, Ruud van Nistelrooy, Anthony Yeboah und Rafael van der Vaart – vier absolute HSV-Legenden. Doch was machen sie heute? Wir haben die Wege von 50 ehemaligen Spielern des Hamburger SV weiterverfolgt – zum Durchklicken: DAS machen die Ex-Stars heute. Zur Galerie
Stig Töfting, Ruud van Nistelrooy, Anthony Yeboah und Rafael van der Vaart – vier absolute HSV-Legenden. Doch was machen sie heute? Wir haben die Wege von 50 ehemaligen Spielern des Hamburger SV weiterverfolgt – zum Durchklicken: DAS machen die Ex-Stars heute. ©

Am Sonntag konnte Jatta aber zunächst einmal wieder sportlichen Erfolg genießen. Von den Rängen gab es nach seiner Auswechslung kurz vor Schluss Sprechchöre mit seinem Namen. Auch im Netz erntete er viel Beifall. Der SPORTBUZZER hat Netzreaktionen zusammengetragen.