14. Februar 2020 / 22:23 Uhr

Ball des Sports 2019: Angelina Köhler ist Niedersachsens Sportlerin des Jahres

Ball des Sports 2019: Angelina Köhler ist Niedersachsens Sportlerin des Jahres

Simon Lange
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Schwimmerin Angelina Köhler von Hannover 96 wurde auf dem Ball des Sports als Niedersachsens Sportlerin des Jahres 2019 ausgezeichnet.
Schwimmerin Angelina Köhler von Hannover 96 wurde auf dem Ball des Sports als Niedersachsens Sportlerin des Jahres 2019 ausgezeichnet. © Rainer Dröse
Anzeige

Beim Ball des Sports 2019 feierten 3.500 Gäste die besten Sportlerinnen und Sportler Niedersachsens. Bei den Frauen setzte sich 96-Schwimmerin Angelina Köhler durch, bei den Männern Rekordsieger Arnd Peiffer. Überraschender Erster der Teamwertung wurde das Rollkunstlauf-Dream-Team Niedersachsen. 

Anzeige
Anzeige

Vor zwölf Monaten war sie als Nachwuchssportlerin des Jahres 2018 noch ein Randaspekt im Kuppelsaal. Am Freitagabend stand Angelina Köhler im Mittelpunkt beim Ball des Sports – und bekam die ganz große Bühne. Die Schwimmerin von Hannover 96 ist Niedersachsens Sportlerin des Jahres 2019. Im Kuppelsaal nahm die 19-Jährige die Ehrung voller Stolz und Freude entgegen. Schickes Ballkleid statt sportlichem Badeanzug – auch das festliche Outfit stand der Olympiahoffnung gut.

Die WM-Teilnehmerin und Weltcupsiegerin über 100 Meter Schmetterling setzte sich bei der Frauen-Wahl mit 26,77 Prozent der Stimmen knapp vor der DRC-Ruderin Carlotta Nwajide (23,88 Prozent) durch. Pauline Starke vom Judoteam Hannover komplettierte mit Platz drei das hannoversche Treppchen.

Keine Überraschung: Arnd Peiffer siegt vor Hannover-Quartett

Bei den Männern gilt die Formel: Selbe Prozedur wie (fast) jedes Jahr. Arnd Peiffer ist erneut zum Sportler des Jahres gewählt worden, wie schon im vergangenen Jahr. Und wie schon 2009, 2010, 2011 und 2015. Der Rekordsieger glänzte allerdings erneut durch Abwesenheit. Der 32-jährige Biathlet vom WSV Clausthal-Zellerfeld, der die Abstimmung mit 26,72 Prozent vor einem Hannover-Quartett gewann, ist gerade bei der Weltmeisterschaft in Antholz im Einsatz und bedankte sich wie immer per Videobotschaft bei den Wählern und den 3.500 Gästen im gigantischen Kuppelsaal. Ob das Wahl-Phantom jemals leibhaftig beim Ball auftauchen wird? Im vergangenen Jahr hatte er immerhin angekündigt, nach seiner Karriere mal dabei sein zu wollen. Eventuell. Seine sportlichen Erfolge sind über jeden Zweifel erhaben. Der Olympiasieger von 2018 holte bei der WM 2019 einmal Gold und zweimal Silber.

Niedersachsens Sportler des Jahres 2019: Bilder vom Ball des Sports im Kuppelsaal Hannover

Die Mannschaft des Jahres 2019: das Rollschuhtanz Dream Team Niedersachsen. Zur Galerie
Die Mannschaft des Jahres 2019: das Rollschuhtanz Dream Team Niedersachsen. ©
Anzeige

Rollkunstlauf-Dream-Team Niedersachsen überraschend Teamsieger

Eine große Überraschung gab es bei der Mannschaftswahl. Das Rollkunstlauf-Dream-Team Niedersachsen setzte sich hauchdünn mit 24,03 Prozent vor den Handballprofis der TSV Hannover-Burgdorf durch. Die Recken kamen auf 23,58 Prozent. Wasserball-Pokal- und Supercupsieger Waspo 98 Hannover landete auf Platz drei. Die Erfolgsliste der rollenden Traummannschaft für 2019 ist überragend: Deutscher Meister, Europameister und Weltmeister. Das Team ist eine Gemeinschaft aus acht niedersächsischen Vereinen. Vom ERC Hannover gehört Josephine Doil zur Erfolgsformation.

Mehr als 48. 000 Stimmen sind bei der Wahl in den drei Kategorien abgegeben worden. Das Gesamtergebnis setzt sich zur Hälfte aus dem prozentualen Ergebnis der öffentlichen Wahl und der Jury-Wahl zusammen.

Die Lobreden auf die Sieger hielten Niedersachsens stellvertretender Ministerpräsident Bernd Althusmann, Hannovers neuer Oberbürgermeister Belit Nejat Onay (bei seinem ersten Ball als OB) sowie Recken-Sportchef Sven-Sören Chris­tophersen. Er nahm es sportlich, dass seinem Team nur Platz zwei blieb.

Größtes Ball-Event des Jahres

Der Ball „ist für uns ein besonderes Dankeschön an die Ehrenamtlichen im Sport und unsere Spitzensportlerinnen und Spitzensportler“, sagte der Vorstandsvorsitzende des Landessportbundes Reinhard Rawe. „Es ist fantastisch, dass mehr als 3.500 Menschen bis in den frühen Morgen gemeinsam ein Fest des Sports feiern“, freute sich der Gastgeber des Abends.

Der LSB veranstaltet das größte Ball-Event des Landes seit Jahren zusammen mit dem Stadtsportbund Hannover. Ebenfalls eingespielt: Das Moderatorenduo aus Jasmin Wiegand und Tom Bartels, das gewohnt charmant durch den Abend führte. Gegen 21.30 Uhr gaben beide die Tanzfläche für den Eröffnungswalzer frei. Denn: Nach der Show ist vor der Party beim Ball des Sports.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Tipp: In der werbefreien und kostenlosen App UFFL News zu Deinem Fußballverein lesen und schreiben.

Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt