01. Februar 2020 / 13:22 Uhr

Bayern-Ikone Michael Ballack nach Vergleichen mit Appell an Leon Goretzka: "...so, dass er immer spielt"

Bayern-Ikone Michael Ballack nach Vergleichen mit Appell an Leon Goretzka: "...so, dass er immer spielt"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Ex-DFB-Kapitän Michael Ballack hat sich zu den Vergleichen mit Bayern-Star Leon Goretzka geäußert
Ex-DFB-Kapitän Michael Ballack hat sich zu den Vergleichen mit Bayern-Star Leon Goretzka geäußert © imago images/Jan Huebner/Montage
Anzeige

Nach dem jüngsten Auftritt von Leon Goretzka gegen Schalke 04 kamen Vergleiche mit Bayern-Ikone Michael Ballack auf. Jetzt hat sich der ehemalige DFB-Kapitän dazu geäußert - und Goretzka einen wichtigen Rat gegeben.

Anzeige

In der vergangenen Woche gegen seinen Ex-Klub Schalke 04 überragte Leon Goretzka auf neuer Position: Beim 5:0-Kantersieg spielte er im Dreier-Mittelfeld des FC Bayern noch weiter vorne als gewohnt, bekleidetete fast schon eine klassische Zehner-Rolle. Nach der Partie kamen daher Vergleiche mit einem seiner Vorgänger im Bayern- und im DFB-Mittelfeld auf: "Capitano" Michael Ballack. Jetzt hat sich der ehemalige Nationalmannschafts-Kapitän dazu geäußert: "Die Vergleiche mit Leon Goretzka habe ich mitbekommen. Sein Spielstil ähnelt meinem von früher. Leon hat als Mittelspieler einen großen Vorteil: Er ist torgefährlich. Diese Spieler machen den Unterschied aus", sagte Ballack bei Sport1.

Anzeige

Bei allem Lob hat Ballack aber auch einen wichtigen Rat für Goretzka: "Leon muss sich jetzt so entwickeln, dass es selbstverständlich ist, dass er immer spielt." Im Mittelfeld des deutschen Rekordmeisters ist die Konkurrenz auf der Position des 24-Jährigen zur Zeit immens: Mit Joshua Kimmich, Thiago, Corentin Tolisso, Michael Cuisance, Philippe Coutinho dem verletzten Javi Martinez, Thomas Müller und eben Goretzka kämpfen bis zu acht Spieler um maximal drei Plätze in der Mittelfeld-Zentrale der Bayern.

Mehr vom SPORTBUZZER

Ballack lobt Goretzka: "Solche Spielertypen sind bei Trainern gefragt"

Doch Ballack sieht den 25-maligen Nationalspieler offenbar gut gewappnet für diese Herausforderung. Besonders eine Eigenschaft Goretzkas imponiert dem 43-Jährigen: "Leon schaut oft, wo genau er sich positionieren kann. Auch das ist eine Stärke, auf dem Platz genau zu erkennen, wo man gebraucht wird. Das ist auch ein sehr mannschaftsdienlicher Aspekt. Solche Spielertypen sind bei Trainern gefragt."

Zumindest seinen aktuellen Trainer Hansi Flick hat Goretzka zuletzt überzeugt: "Leon hat gegen Schalke 04 ein sehr gutes Spiel gemacht. Er hat enorme Qualität, ist Box-to-Box sehr stark. Es gefällt mir auch sehr gut, dass er unser Defensivspiel verstärkt", sagte Flick auf der Pressekonferenz vor der Partie am Samstag gegen Mainz 05. Gerade die Torgefahr sei eine Stärke Goretzkas, so Flick: "Wir haben ein kompaktes, defensivstarkes Mittelfeld, können aber auch offensive Impulse setzen. Da ist er ein wichtiger und guter Spieler."


Ballack lobt Umgang nach Goretzkas Trainings-Zwist mit Boateng

50 ehemalige Bayern-Spieler und was aus ihnen wurde

Roque Santa Cruz, Bastian Schweinsteiger, Mario Götze: Was wurde aus den ehemaligen Spielern vom FC Bayern? Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt 50 Ex-Profis der Münchner – und was sie jetzt machen. Zur Galerie
Roque Santa Cruz, Bastian Schweinsteiger, Mario Götze: Was wurde aus den ehemaligen Spielern vom FC Bayern? Der SPORTBUZZER zeigt 50 Ex-Profis der Münchner – und was sie jetzt machen. ©

Ein Extralob gab es von Ballack indes noch für Goretzka und dessen Teamkollegen Jerome Boateng. Die Profis waren unter der Woche im Training aneinandergeraten, Boateng schlug Goretzka offenbar mit der flachen Hand ins Gesicht. Die beiden vertrugen sich aber hinterher offenbar und posteten versöhnliche Bilder. "Bei uns gab es noch kein Social Media. Wir konnten also gar nicht so schnell reagieren und die Luft rausnehmen, wie die beiden es taten. Das haben sie wirklich gut gemacht. Rangeleien im Training passieren. Das gab es früher auch schon", lobte Ballack die Reaktion der Bayern-Stars.