09. Dezember 2021 / 12:29 Uhr

"Barca verlässt die Elite": Spanische Presse zerlegt Xavi-Klub nach Bayern-Pleite und Champions-League-Aus

"Barca verlässt die Elite": Spanische Presse zerlegt Xavi-Klub nach Bayern-Pleite und Champions-League-Aus

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Der FC Barcelona um Trainer Xavi (links) und Routinier Pique (rechts) steht scharf in der Kritik.
Der FC Barcelona um Trainer Xavi (links) und Routinier Pique (rechts) steht scharf in der Kritik. © Getty Images (Montage)
Anzeige

Der FC Barcelona ist in der Champions League nicht mehr mit dabei. Der spanische Top-Klub spielt im kommenden Jahr nur noch in der Europa League weiter. Die spanische Presse findet deutliche Worte nach der enttäuschenden 0:3-Niederlage beim FC Bayern.

Bei trister Geisterspiel-Atmosphäre demütigte der FC Bayern München den ruhmreichen FC Barcelona am Mittwochabend durch ein 3:0 (2:0) erneut. Thomas Müller mit seinem 50. Tor in Europas Königsklasse (34. Minute), Leroy Sané (43.) und Jamal Musiala (62.) sorgten für den dritten klaren Bayern-Sieg gegen Barca nacheinander. Im Hinspiel hatten die Bayern 3:0 gewonnen, auf dem Weg zum Champions-League-Gewinn 2020 feierten sie ein legendäres 8:2 beim Finalturnier in Lissabon. Die aktuelle Situation bei den Katalanen ist weiter angespannt. Die spanische Presse kritisiert das Team scharf nach dem frühen Königsklassen-Aus.

Anzeige

"Barça steigt in die zweite europäische Liga ab. Der Verein stößt in eine neue Dimension vor. In eine, die weit entfernt ist von der Elite des europäischen Fußballs", schreibt die spanische Zeitung Sport. Der FC Barcelona scheiterte erstmals seit 21 Jahren wieder in der Gruppenphase der Champions League. Für die Marca ist klar: "Dieses Barça gehört in die Europa League. Ab jetzt wird donnerstags gekickt." Das aktuelle Barcelona-Team ist mit den Mannschaften aus einstigen Glanzzeiten nicht mehr vergleichbar. Nach dem Verlust von Lionel Messi an Paris Saint-Germain stürzte der Klub immer mehr ab, neben dem Königsklassen-Aus ist auch die Meisterschaft in der La Liga ganz weit entfernt. "Barça verlässt die Elite", urteilt derweil die AS.

Klub-Ikone Xavi, die von 1998 bis 2015 für Barca spielte und mit dem Verein vier Mal die Champions League gewann, soll als Nachfolger des Niederländers Ronald Koeman den Traditions-Klub aus der sportlichen Krise führen. Auf dem Weg dorthin müssen die Katalanen aber immer wieder Rückschläge einstecken. "Barca ist der Champions League nicht würdig. Der Mannschaft von Xavi fehlt es an Wettbewerbsfähigkeit. So sind auch in der Europa League keine Spiele zu gewinnen", kommentierte die El Pais die aktuelle Situation. Für Xavi ist klar: "Wir sind in der Europa League, das müssen wir durchziehen."