12. Juni 2020 / 19:53 Uhr

Ivan Rakitic will "Klarheit" vom FC Barcelona und wäre "offen" für ein Bundesliga-Comeback

Ivan Rakitic will "Klarheit" vom FC Barcelona und wäre "offen" für ein Bundesliga-Comeback

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Barcelona-Star Ivan Rakitic wäre auch bereit für eine Bundesliga-Rückkehr.
Barcelona-Star Ivan Rakitic wäre auch bereit für eine Bundesliga-Rückkehr. © imago images/ZUMA Wire
Anzeige

Wie lange bleibt Ivan Rakitic noch beim FC Barcelona? Der Vertrag des ehemalige Schalke-Stars läuft noch bis 2021. Allerdings soll der Kroate auf einer Verkaufsliste der Katalanen stehen. Rakitic fordert im Interview mit "Sport1" nun Klarheit vom Klub.

Anzeige
Anzeige

Ivan Rakitic ist seit seinem Wechsel vom FC Schalke 04 zum FC Sevilla (2011) und spätestens seit seinem Barcelona-Transfer 2014 eine feste Größe im spanischen Fußball. Der heute 32-Jährige beherrschte über Jahre die Zentrale im Mittelfeld der Katalanen. Doch die Luft in der Beziehung Rakitic/Barca scheint nach 299 Pflichtspielen raus zu sein. Laut Medienberichten soll der FCB Rakitic auf eine interne Verkaufsliste gesetzt haben. Im Gespräch mit Sport1 hat der Kroate nun seinen Arbeitgeber aufgefordert, Klartext zu sprechen. "Ich will Klarheit, in welche Richtung es geht", sagte Rakitic. "Ich bin immer offen für Gespräche mit den Verantwortlichen und mag es lieber, als es über Dritte zu erfahren."

Mehr vom SPORTBUZZER

Im Winter berichtete die Mundo Deportivo von einem Interesse der beiden italienischen Klubs Juventus Turin und Inter Mailand an Rakitic. Der Ex-Schalke-Profi gehört in dieser Saison nicht mehr zum Stammpersonal des FC Barcelona. Rakitic fällt der großen Konkurrenzsituation im zentralen Mittelfeld zum Opfer, absolvierte nur vier Liga-Einsätze über die vollen 90 Minuten. Mit Frenkie de Jong hat der Klub vor der Saison ein echtes Juwel von Ajax Amsterdam verpflichtet. Zudem haben auch die spielstarken Routiniers Arturo Vidal (32) und Sergio Busquets (31) Startelfansprüche. Trotzdem möchte Rakitic gerne bleiben: "Die Leute im Verein wissen, dass Barca für mich der perfekte Klub ist. Ich habe immer einen Vertrag unterschrieben, um ihn auch zu erfüllen. Das will ich nach wie vor."

Rakitic über mögliches Karriereende in der Bundesliga: "Bin offen für alles"

Ein Bundesliga-Comeback (von 2007 bis 2011 135 Spiele für Schalke) zum Karriereende will Rakitic allerdings nicht ausschließen. "Ich bin offen für alles, möchte aber nicht zu weit nach vorne schauen. Ich möchte jetzt den Moment genießen nach der schweren Zeit mit Corona", so der Barcelona-Star.

30 ehemalige Spieler des FC Barcelona und was aus ihnen wurde

Der SPORTBUZZER stellt 30 ehemalige Spieler des FC Barcelona vor. Was machen Ronaldinho, Mark van Bommel oder David Villa heute?  Zur Galerie
Der SPORTBUZZER stellt 30 ehemalige Spieler des FC Barcelona vor. Was machen Ronaldinho, Mark van Bommel oder David Villa heute?  ©

Rakitic könnte am Samstag im ersten Liga-Spiel nach der Corona-Pause sein 300. Pflichtspiel für den FC Barcelona (gegen Real Mallorca) absolvieren. Eine Zahl, die den Nationalspieler stolz macht. "Ich bin zudem der Ausländer mit den viertmeisten Einsätzen in der Vereinsgeschichte. Das ist schon etwas Spezielles und macht mich stolz. Ich habe mit Barca alle Titel gewonnen und bin sehr zufrieden, wie es all die Jahre lief für mich", sagte Rakitic.