28. Januar 2020 / 21:26 Uhr

Barcelona bricht Verhandlungen mit Valencia wegen Rodrigo ab - scheitern Wechsel von Can und Alcacer beim BVB nun?

Barcelona bricht Verhandlungen mit Valencia wegen Rodrigo ab - scheitern Wechsel von Can und Alcacer beim BVB nun?

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Alles hängt an Alcacer und Rodrigo: Was wird aus Emre Can?
Alles hängt an Alcacer und Rodrigo: Was wird aus Emre Can? © 2020 Getty Images
Anzeige

Der FC Barcelona hat die Verhandlungen mit dem FC Valencia bezüglich Rodrigo abgebrochen, daher könnte Alcacer nun beim BVB bleiben. Der Deal mit Emre Can zu Borussia Dortmund könnte deshalb scheitern.

Beim Domino fällt ein Stein nach dem anderen - manchmal funktioniert dieses Prinzip auch auf dem Transfermarkt. Und der erste Stein scheint dort nun stehen zu bleiben, was die Planungen bei Borussia Dortmund mächtig durcheinander wirbeln könnte.

Anzeige
Mehr vom SPORTBUZZER

Am Dienstagabend berichteten Mundo Deportivo, Cadena SER, RAC1 und COPE übereinstimmend, dass der FC Barcelona die Verhandlungen mit dem FC Valencia über einen Transfer von Rodrigo Moreno abgebrochen hätte. Dabei war der Stürmer bereits zum Medizincheck in Barcelona. Doch die Katalanen wollten am Ende die Konditionen für einen Wechsel nicht akzeptieren.

BVB will erst Alcacer abgeben - dann Can holen

Das könnte nun die Planungen bei Borussia Dortmund mächtig beeinflussen. Denn der Dortmunder Stürmer Paco Alcacer sollte eigentlich als Nachfolger von Rodrigo zum FC Valencia wechseln. 30 Millionen wollte der BVB durch ihn einnehmen - um sich den Transfer von Emre Can leisten zu können. Doch durch den nun scheinbar geplatzten Wechsel von Rodrigo ist wohl auch der Transfer von Alcacer geplatzt.


Endspurt im Winter-Transferfenster: Die Pläne der Bundesliga-Klubs

Emre Can und Andreas Christensen vor der Rückkehr in die Bundesliga? Was passiert mit Paco Alcacer? Der <b>SPORT</b>BUZZER macht vor dem Endspurt den Transfercheck zu den 18 Bundesliga-Klubs. Zur Galerie
Emre Can und Andreas Christensen vor der Rückkehr in die Bundesliga? Was passiert mit Paco Alcacer? Der SPORTBUZZER macht vor dem Endspurt den Transfercheck zu den 18 Bundesliga-Klubs. ©

Das würde im Umkehrschluss - sollte der Can-Wechsel wirklich an Alcacer hängen -, dass der deutsche Nationalspieler doch nicht zum BVB gehen wird. Zwar berichtete Bild am Dienstagabend, dass sich der BVB und Can bereits über einen Wechsel grundsätzlich geeinigt hätten. Doch zwischen Juventus Turin und Borussia Dortmund würde es noch um die Ablöse gehen. Can soll beim BVB einen Vierjahresvertrag unterzeichnen mit rund 10 Millionen Euro brutto, wie die Bild berichtet.