19. Mai 2020 / 13:51 Uhr

Grünes Licht von der Politik: Basketball-Bundesliga darf Saison mit Turnier in München fortsetzen

Grünes Licht von der Politik: Basketball-Bundesliga darf Saison mit Turnier in München fortsetzen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Bayern-Profi Derrick Williams darf die Saison in der Basketball-Bundesliga fortsetzen.
Bayern-Profi Derrick Williams darf die Saison in der Basketball-Bundesliga fortsetzen. © (c) Copyright 2019, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten
Anzeige

Die Basketball-Bundesliga darf mit einem Turnier in München ihren sportlichen Meister küren. Die bayerische Staatsregierung stimmte den Plänen zu. Zehn Teams sollen unter besonderen Bedingungen antreten.

Anzeige
Anzeige

Das Kabinett der bayerischen Landesregierung hat das Hygiene- und Sicherheitskonzept der Basketball-Bundesliga nach der Zustimmung zur Fortsetzung der Saison gelobt. Florian Herrmann (CSU), Leiter der Staatskanzlei, nannte die Pläne der BBL am Dienstag „ein sehr überzeugendes Hygienekonzept, weil es praktisch unmöglich ist, dass einer nach außen geht oder von außen was eingetragen wird.“

Mehr vom SPORTBUZZER

Die Basketball-Bundesliga will ihre Saison mit einem Zehner-Turnier im Münchner Audi Dome ohne Zuschauer beenden. Die beteiligten Teams werden während der Turnierphase alle in einem Hotel in Quarantäne untergebracht.

BBL-Fortführung: "Das Konzept ist überzeugend"

„Deshalb konnte man auch angesichts der positiven Entwicklung der Zahlen insgesamt, aber auch aufgrund der ersten Erfahrungen der Fußball-Bundesliga hier wirklich aus Überzeugung sagen: Ja, das Konzept ist überzeugend und kann durchgeführt werden“, sagte Herrmann. Das Turnier in München soll am ersten Juni-Wochenende beginnen und rund drei Wochen dauern.

Von Deutschland in die Welt: Sportler als Botschafter

Deutsche Sportstars wie Bastian Schweinsteiger, Boris Becker oder Franz Beckenbauer haben es zu Weltruhm gebracht. Der <b>SPORT</b>BUZZER zeichnet den Verlauf ihrer Karrieren nach. Zur Galerie
Deutsche Sportstars wie Bastian Schweinsteiger, Boris Becker oder Franz Beckenbauer haben es zu Weltruhm gebracht. Der SPORTBUZZER zeichnet den Verlauf ihrer Karrieren nach. ©

An dem Turnier nehmen neben Ausrichter und Titelverteidiger Bayern München noch die MHP Riesen Ludwigsburg, die Hakro Merlins Crailsheim, Alba Berlin, die EWE Baskets Oldenburg, Rasta Vechta, Brose Bamberg, BG Göttingen, ratiopharm ulm und die Fraport Skyliners aus Frankfurt teil. Einer Vorrunde mit zwei Fünfer-Gruppen schließen sich Playoffs mit Viertel- und Halbfinale sowie dem Finale an. Die K.o.-Runde wird jeweils mit Hin- und Rückspiel ausgetragen, die Ergebnisse werden addiert.