13. Januar 2021 / 18:01 Uhr

"Eierei wollen wir nicht": NBV stellt Spielbetrieb bis Ende Februar ein

"Eierei wollen wir nicht": NBV stellt Spielbetrieb bis Ende Februar ein

Matthias Abromeit
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Noch ist unklar, wann der Ball in Niedersachsens Ober- und Landesligen wieder fliegen kann (Symbolbild).
Noch ist unklar, wann der Ball in Niedersachsens Ober- und Landesligen wieder fliegen kann (Symbolbild). © imago images/Hanno Bode
Anzeige

Wann es in Niedersachsens Basketball-Ober- und Landesligen weitergehen kann, ist noch unklar. Der Niedersächsische Basketballverband (NBV) hat den Spielbetrieb schon jetzt bis mindestens Ende Februar eingestellt. Vor dem Restart soll es außerdem "eine angemessene Trainingsphase" geben, um das Verletzungsrisiko zu minimieren. 

Anzeige

Der Niedersächsische Basketballverband (NBV) hat ein Zeichen gesetzt. „Wir haben die Saison schon jetzt bis Ende Februar eingestellt. Damit wollen wir allen Ehrenamtlichen und allen Teams das Leben und die Planungen erleichtern. So eine Eierei mit ständig weiteren Verschiebungen wollten wir nicht“, sagt Dany Traupe, Geschäftsführer des NBV. Neben dem Spielbetrieb sind auch alle Trainer- und Schiedsrichter-Lehrgänge bis zu diesem Zeitpunkt betroffen.

Anzeige

Doch auch im März wird der Ball in den Ober- und Landesligen im Bereich des NBV noch nicht fliegen. „Wir haben verschiedene Szenarien durchgespielt. Dass wir schon am ersten Märzwochenende wieder mit dem Spielbetrieb beginnen, haben wir schnell wieder ausgeschlossen“, sagt Traupe. Denn auch im Hobbysport ist es wichtig, dass vor dem Start auch eine angemessene Trainingsphase liegt. „Dazu müssen die Kommunen auch die Hallen erst wieder öffnen. Wir wollen auf keinen Fall viele Verletzungen riskieren“, sagt Traupe.

Mehr Berichte aus der Region

Negativbeispiel NBA

Ein mahnendes Beispiel sei die amerikanische Profi-Liga NBA. „Natürlich können wir uns nicht mit denen vergleichen, aber die hatten eine kurze Vorbereitungszeit und haben viele Verletzungen“, sagt Traupe.

So ist das verbliebene Szenario, dass der Spieltrieb erst wieder am 17. April beginnen könnte. „Dann würden wir die begonnene Hinrunde noch zu Ende und eben nur eine Einfachrunde spielen“, sagt der NBV-Geschäftsführer.

Option Sommerliga?

Nach nun schon dem zweiten Winter ohne eine komplette Spielzeit laufen im NBV auch Planspiele für eine Sommerliga, um den Basketball-Anhängern zumindest ein wenig Ersatz zu ermöglichen. „Das soll ein offenes Spielangebot sein. Ohne Meldegebühr und ohne Schiedsrichtergebühr“, sagt Traupe. Ob es eine Fünf-gegen-fünf-Runde in der Halle oder ein 3x3-Basketballspiel im Freien werden könnte, ist derzeit noch offen. „Draußen wäre das natürlich einfacher zu organisieren“, sagt Traupe.