28. November 2021 / 14:36 Uhr

Mit Bastian Oczipka: So startet der 1. FC Union Berlin gegen Eintracht Frankfurt

Mit Bastian Oczipka: So startet der 1. FC Union Berlin gegen Eintracht Frankfurt

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
<b>Abwehr:</b> Bastian Oczipka (20)
Steht gegen seinen Ex-Verein Eintracht Frankfurt erstmals in dieser Bundesliga-Saison in der Startelf des 1. FC Union Berlin: Bastian Oczipka. © Verein
Anzeige

Union Berlin reist als Tabellen-Sechster mit dem Selbstvertrauen aus dem Derby-Sieg gegen Hertha BSC und dem Erfolg bei Maccabi Haifa in der Conference League nach Frankfurt. Nach der Niederlage des SC Freiburg (22 Punkte) am Samstag in Bochum könnten die Berliner (20) die Breisgauer vom dritten Tabellenplatz verdrängen. Mit welchem Personal das gelingen soll, erfahrt ihr in unserer Aufstellungsübersicht.

Drei Tage nach dem Europacupspiel in Israel bei Maccabi Haifa (1:0) geht es für den 1. FC Union Berlin in der Fußball-Bundesliga weiter. Die Berliner treten am Sonntag (15.30 Uhr) bei Eintracht Frankfurt im Deutsche Bank Park an. Mit dem zweiten Liga-Sieg in Serie nach dem 2:0 im Derby gegen Hertha würde Union mindestens den vierten Platz einnehmen.

Anzeige

Ausgangslage: Auch Frankfurt war am Donnerstag international beschäftigt. In der Europa League gab es zu Hause ein 2:2-Unentschieden gegen Royal Antwerpen. Vor dem Bundesligaspieltag hatte Union als Tabellenfünfter fünf Punkte Vorsprung auf den Elften Frankfurt. Die größte Überraschung in der Startelf der Eisernen ist sicherlich der Einsatz von Bastian Oczipka. Der 32-Jährige kommt gegen seinen Ex-Verein, für den er von 2012 bis 2017 auflief, erstmals in dieser Bundesliga-Saison von Beginn an zum Einsatz. Wer mit ihm auf dem Rasen steht, erfahrt ihr in unserer Aufstellungsgalerie:

Aufstellung fix: So startet Union Berlin bei Eintracht Frankfurt.

Die Mannschaft des 1. FC Union Berlin hat insgesamt 500.000 Euro an Marktwert gewonnen. Zur Galerie
Die Mannschaft des 1. FC Union Berlin hat insgesamt 500.000 Euro an Marktwert gewonnen. ©

Personal: Angreifer Kevin Behrens steht nach einer Corona-Infektion nicht zur Verfügung. Er ist inzwischen aber nicht mehr in Quarantäne und konnte bereits wieder individuell trainieren. Sonst sind alle Akteure fit. Im Vergleich zur Partie in der Gruppenphase der Europa Conference League in Haifa dürfte rotiert werden.


Besonderes: Von elf Pflichtspielen gegen Frankfurt konnte Union bislang erst eines gewinnen. 2019/20 gab es einen 2:1-Erfolg bei den Hessen. In der Vorsaison verlor Union mit 2:5 in Frankfurt. Im Sommer 2021 wechselte Christopher Lenz von Union nach Frankfurt. Der Linksverteidiger steht wegen einer Muskelverletzung aber nicht im Kader.