08. Oktober 2019 / 18:34 Uhr

DFB-Manager Bierhoff über Karriereende von Schweinsteiger: "Das hat ihn zum Leader gemacht"

DFB-Manager Bierhoff über Karriereende von Schweinsteiger: "Das hat ihn zum Leader gemacht"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Für Oliver Bierhoff war Bastian Schweinsteiger ein echter Leader im DFB-Team.
Für Oliver Bierhoff war Bastian Schweinsteiger ein echter Leader im DFB-Team. © imago/kolbert-press
Anzeige

Oliver Bierhoff hat Bastian Schweinsteiger für seine Karriere gelobt. Der Ex-Bayern-Spieler habe immer "mit sehr viel Herz Fußball gespielt". Auch andere Weggefährten meldeten sich zu Wort und gratulierten dem 35-Jährigen für seine erfolgreiche Profi-Laufbahn.

Anzeige
Anzeige

Oliver Bierhoff hat sich zum Karriereende von Bastian Schweinsteiger geäußert. "Natürlich fällt mir erst einmal das Endspiel 2014 ein. Er ist jemand, der immer mit sehr viel Herz Fußball gespielt hat und sich für die Mannschaft eingebracht hat", so Bierhoff gegenüber dem SPORTBUZZER und ergänzte: "Das hat ihn auch zum Leader innerhalb der Mannschaft gemacht. Ich hoffe, er kriegt einen guten Übergang."

Bastian Schweinsteiger: Seine Karriere in Bildern

Bastian Schweinsteiger ist einer der größten deutschen Fußballer aller Zeiten. Der Mittelfeldspieler hatte unter anderem großen Anteil am Weltmeistertitel 2014. Der <b>SPORT</b>BUZZER blickt zurück auf seine Karriere. Zur Galerie
Bastian Schweinsteiger ist einer der größten deutschen Fußballer aller Zeiten. Der Mittelfeldspieler hatte unter anderem großen Anteil am Weltmeistertitel 2014. Der SPORTBUZZER blickt zurück auf seine Karriere. ©
Anzeige

Rummenigge über Schweinsteiger: "Eine große Karriere geht zu Ende"

Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge lobte Schweinsteiger für seine Verdienste beim deutschen Rekordmeister. "Eine große Karriere geht zu Ende. Basti hat alles gewonnen, was es im Weltfußball zu gewinnen gibt. Außerdem ist er ein super Bursche, die Türen beim FC Bayern stehen ihm immer offen." Auch Schweinsteigers ehemaliger DFB-Weggefährte Benedikt Höwedes meldete sich auf Twitter zu Wort. "Auf das, was da kommt", schrieb er und postete ein gemeinsamen Foto. Schweinsteiger hatte sich in seinem Statement noch nicht explizit zu seiner Zukunft geäußert, er will jedoch dem Fußball treu bleiben.

Seine Frau Ana Ivanovic gratulierte ihrem Mann zu einer "großartigen Karriere". Sein langjährige Mannschaftkollege Philpp Lahm schrieb per Twitter: "Es war immer etwas Besonderes mit dir auf dem Feld, ob im Jugendteam des FC Bayern, im Champions League Finale oder 2014 mit dem DFB-Team. Ich wünsche dir und deiner Familie alles Gute für die Zukunft."

Bastian Schweinsteigers Karriere in Bildern: Von 2002 bis 2019

Sein einstiger Mitspieler bei Manchester United, Wayne Rooney, postete ein gemeinsames Foto mit Schweinsteiger auf Twitter und schrieb: "Glückwunsch zu einer unglaublichen Karriere mein guter Freund. Es war mir eine Ehre mit dir zu spielen".

Mehr zu Schweinsteiger

Schweinsteiger blickt auf eine erfolgreiche Karriere zurück

Nach 500 Pflichtspielen, in denen er 68 Tore erzielte, verließ Schweinsteiger im Jahr 2015 seinen Herzensverein und wechselte zu Manchester United in die Premier League. Beim englischen Topklub wurde er aber nicht glücklich, was unter anderem am damaligen Coach José Mourinho lag. Unter dem Portugiesen hatte Schweinsteiger keinen guten Stand und musste oft auf der Bank Platz nehmen.

Neben dem WM-Titel 2014 mit dem DFB-Team gewann er unter anderem die Champions League mit den Bayern im Jahr 2013. Zudem wurde er mit seinem Jugendverein achtmal Deutscher Meister und gewann siebenmal den DFB-Pokal. Im Jahr 2013 wurde er in Deutschland zum Fußballer des Jahres gewählt. Mit Manchester United wurde er zudem Englischer Pokalsieger im Jahr 2016.

ANZEIGE: 50% auf dein Winter-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt