09. Juli 2022 / 14:20 Uhr

Bayer 04 Leverkusen im Livestream: Erstes Testspiel gegen MSV Duisburg

Bayer 04 Leverkusen im Livestream: Erstes Testspiel gegen MSV Duisburg

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Beim ersten Testspiel gegen MSV Duisburg und in der Bundesliga-Hinrunde muss Bayer Leverkusen ohne ihn auskommen: Starspieler Florian Witz fällt mit einem Kreuzbandriss voraussichtlich bis Anfang nächsten Jahres aus.
Beim ersten Testspiel gegen MSV Duisburg und in der Bundesliga-Hinrunde muss Bayer Leverkusen ohne ihn auskommen: Starspieler Florian Witz fällt mit einem Kreuzbandriss voraussichtlich bis Anfang nächsten Jahres aus. © IMAGO/Jürgen Schwarz
Anzeige

Auch Bayer Leverkusen startet in die Testspielphase zur kommenden Bundesligasaison. Den ersten Test bestreitet die Werkself gegen den Drittligisten MSV Duisburg. Bayer zeigt das Spiel live im Stream.

Das Ziel für die neue Saison für Bayer Leverkusen: ganz oben mitspielen. Eine Woche vor Aufbruch ins Trainingslager startet das Team dafür in die Testspielphase der Vorbereitung. Im Stadion des SSVg Velbert 02 trifft der Traditionsverein auf den Drittligisten MSV Duisburg, die neuen Trikots erstmals im Schlepptau. Das Duell wird live über den vereinseigenen YouTube-Kanal Leverkusens ausgestrahlt. Anstoß ist am heutigen Samstag um 15.30 Uhr.

Anzeige

Hier im Livestream: Bayer 04 Leverkusen gegen MSV Duisburg

Bayer Leverkusen auch ohne Wirtz gut aufgestellt

Im Kader der Leverkusener gab es kaum Veränderungen: Das Team zählt nur wenige Abgänge und konnte für die kommende Saison weitestgehend zusammengehalten werden. Der Erfolg aus der Rückrunde der vorherigen Bundesligasaison soll wiederholt werden. Die Vorfreude auf die englischen Wochen ist groß.

Mit 70 Millionen Euro Marktwert ist Florian Wirtz ohne Frage der wertvollste Spieler der Rheinländer. Im offensiven Mittelfeld konnte das Jungtalent bereits 78 Spiele für die Werkself bestreiten, 19 Tore und 22 Vorlagen inklusive. Derzeit hat der U21-Europameister jedoch mit einem Kreuzbandriss zu kämpfen. Zwar könnte er im Rahmen seiner Reha demnächst auf den Rasen zurückkehren, auf den Spielbetrieb muss Wirtz jedoch noch lange warten. Der 19-Jährige könnte noch bis zum nächsten Jahr ausfallen, so befürchtet jedenfalls Cheftrainer Gerardo Seoane.

Bis zu seiner Rückkehr sollte das Team jedoch gut zurechtkommen: Auch ohne ihren Star ist die Werkself gut aufgestellt, besonders mit ihren jungen Neuzugängen. Dazu gehört unter anderem Adam Hlozek, der teuerste Transfer des Teams. Für 13 Millionen Euro Ablöse kam der 19-jährige Stürmer von AC Sparta Prag nach Leverkusen. Dort lief er in 131 Profipartien auf, schoss 40 Tore und gab 36 Vorlagen. Trotz seines jungen Alters konnte der Tscheche auch schon in 18 Länderspielen internationale Erfahrungen sammeln.

Anzeige

Noch dazu beherbergt das Leverkusener Team insgesamt zehn aktive A-Nationalspieler, viele davon erfahren. Dazu gehören neben Neuzugang Hlozek auch Kapitän Lukas Hradecky, Sardar Azmoun, Joel Pohjanpalo, Edmond Tapsoba, Exequiel Palacios, Odilon Koussounou, Piero Hincapié, Moussa Diaby und Jonathan Tah.

Außerdem ist noch ein weiterer starker Transfer in Planung: Derzeit bemüht sich Bayer Leverkusen um Matheus França, ein junges Talent von Flamengo Rio de Janeiro. Der 18-jährige Mittelfeldspieler steht angeblich auch auf der Liste von Real Madrid.

Gute Ansätze in der Vorbereitung des MSV Duisburg

Letzte Saison konnte sich MSV Duisburg gerade noch so vor dem Abstieg aus der dritten Liga retten. Das soll sich nun ändern. Schon am 18. Juni blies Cheftrainer Torsten Ziegner zum Eröffnungstraining. Einen Tag danach kam es schon zum ersten Testspiel beim MTV Union Hamborn. Die Partie war ein voller Erfolg: 13:1 gegen den Kreisligisten.

Im Remis der vorherigen Partie gegen den Regionalligisten Preußen Münster konnte das Team einige gute Akzente setzen. Das Spiel lief zweimal 60 Minuten, und nach 1:0-Rückstand in der 108. Minute konnte Eigengewächs Julian Hettwer kurz danach noch den Ausgleich der Zebras erzielen.

Seit 2018 spielt der 19-jährige Rechtsaußen schon für Duisburg, seit letzter Saison auch für die Profis. Seitdem absolvierte er insgesamt 34 Drittliga-Spiele und schoss zwei Tore. Mit 300.000 Euro Marktwert handelt es sich bei Hettwer derzeit um einen von Duisburgs wertvollsten Spielern, gemeinsam mit den beiden Neuzugängen Sebastian Mai und Vincent Müller.

Als neuer Torhüter kommt Müller (21) ablösefrei und ohne Spieleinsatz vom PSV Eindhoven, absolvierte jedoch zuvor 29 Spiele für den Viertligisten Würzburger Kickers, sechs davon ohne Gegentor. Ex-Dynamo-Spieler Sebastian Mai (28) ist am 4. Juli nach Verletzungspause wieder ins Training zurückgekehrt. Der Innenverteidiger bringt aus Dresden reichlich Erfahrung aus der zweiten und dritten Bundesliga mit und soll kommende Saison als Führungsspieler dienen.

Die weiteren Pläne von Leverkusen und Duisburg

Die Leverkusener Werkself befindet sich noch am Anfang der Saisonvorbereitung. Entsprechend ist ihr Terminkalender recht voll: Vom 14. bis 22. Juli geht es ins Trainingslager nach Zell am See in Österreich. Dort warten auf das Team zwei weitere Testspiele gegen den griechischen Erstligisten Panathinaikos Athen (17. Juli) und Udinese Calcio aus der Serie A (21. Juli). Das erste Pflichtspiel der neuen Saison folgt für dem Werksverein etwa eine Woche später beim DFB-Pokal.

Im Gegensatz dazu neigt sich die Testphase der Duisburger dem Ende zu. Lediglich ein letzter Termin erwartet das Team von Torsten Zieger. Der MSV wird am 17. Juli voraussichtlich am Cup der Traditionen teilnehmen, bevor das Team seine Vorbereitung beendet und sich auf den Saisonstart am 22. Juli konzentriert.

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.