19. Januar 2021 / 22:24 Uhr

Bundesliga kompakt: Florian Wirtz schockt den BVB - Mainz und Hertha weiter tief in der Krise

Bundesliga kompakt: Florian Wirtz schockt den BVB - Mainz und Hertha weiter tief in der Krise

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Super-Talent Florian Wirtz schießt Bayer Leverkusen zum Sieg gegen den BVB.
Super-Talent Florian Wirtz schießt Bayer Leverkusen zum Sieg gegen den BVB. © 2021 Getty Images
Anzeige

Super-Talent Florian Wirtz schießt Bayer Leverkusen zum Sieg gegen Borussia Dortmund. Hertha BSC und Mainz 05 kassieren schmerzhafte Heimniederlagen. Hoffenheim gelingt durch den Sieg in Berlin hingegen der Befreiungsschlag.

Anzeige

Bayer Leverkusen - Borussia Dortmund 2:1 (1:0)

Borussia Dortmund hat zum Abschluss der Bundesliga-Hinrunde einen weiteren Dämpfer erlitten. Drei Tage nach dem enttäuschenden 1:1 gegen den Abstiegskandidaten Mainz 05 verlor der BVB das Verfolgerduell bei Bayer Leverkusen mit 1:2 (0:1) und musste die zuvor punktgleiche Werkself um drei Zähler davonziehen lassen. Der Rückstand auf Spitzenreiter FC Bayern, der erst am Mittwoch beim FC Augsburg ran muss, beträgt vorerst weiterhin sieben Punkte. Für den neuen Dortmunder Trainer Edin Terzic war es die zweite Niederlage im siebten Spiel in verantwortlicher Position.

Anzeige

Moussa Diaby brachte die Leverkusener, die sich in der bisherigen Saison in ihren Leistungen oft ähnlich wechselhaft präsentierten wie der BVB, in Führung (14.). Der zuletzt immer wieder kritisierte Nationalspieler Julian Brandt glich für die Gäste aus (67.). Zehn Minuten vor dem Ende hatte dann Super-Talent Florian Wirtz seinen großen Auftritt und besorgte den Siegtreffer für Bayer.

Mehr vom SPORTBUZZER

Hertha BSC - TSG Hoffenheim 0:3 (0:1)

Hertha BSC gerät immer tiefer in die Krise. Die mit großen Ambitionen in die Saison gestarteten Berlin verloren gegen die zuletzt ebenfalls strauchelnde TSG Hoffenheim mit 0:3 (0:1) und werden in der zweiten Saisonhälfte wohl vor allem um den Erhalt der Klasse kämpfen. Die Hertha-Bilanz der vergangenen Wochen: Von den letzten sieben Bundesliga-Spielen konnte nur eines gewonnen werden, seit drei Partien wartet das Team von Trainer Bruno Labbadia nun schon auf einen Torerfolg. Dabei waren die Voraussetzungen am Dienstagabend zunächst glänzend: Doch Stürmer Krzysztof Piatek scheiterte mit einem Foulelfmeter an TSG-Keeper Oliver Baumann (12.). Besser machte es die zuvor in vier Pflichtspielen sieglosen Hoffenheimer. Sebastian Rudy traf zur Führung (33.), Andrej Kramaric legte nach der Pause nach (68. und 88.).

Mainz 05 - VfL Wolfsburg 0:2 (0:0)

Bo Svensson muss auch nach dem dritten Spiel als Trainer von Mainz 05 weiter auf den ersten Sieg warten. Drei Tage nach dem erbaulichen 1:1 bei Borussia Dortmund verloren die Rheinhessen, bei denen Torjäger Jean Philippe Mateta unmittelbar vor einem Wechsel zu Crystal Palace steht und folgerichtig fehlte, gegen den VfL Wolfsburg mit 0:2 (0:0). Im Falle eines Punktgewinns von Schalke 04 am Mittwochabend gegen den 1. FC Köln könnte Mainz somit wieder auf den letzten Tabellenplatz stürzen. Die zuvor drei Partien sieglosen Wolfsburger feierten hingegen einen erfolgreichen Abschluss ihrer insgesamt überzeugenden Hinrunde und schnuppern weiter an den Champions-League-Rängen. Das Tore des Abends gelangen dem eingewechselten Bartosz Bialek (65.) sowie Torjäger Wout Weghorst (79.).