27. Juni 2020 / 20:17 Uhr

Bayer Leverkusen hofft auf Hintertür in die Champions League - Trainer Peter Bosz: "Noch eine Extra-Möglichkeit"

Bayer Leverkusen hofft auf Hintertür in die Champions League - Trainer Peter Bosz: "Noch eine Extra-Möglichkeit"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Trainer Peter Bosz und Bayer Leverkusen könnten durch die Hintertür doch noch in die Champions League einziehen.
Trainer Peter Bosz und Bayer Leverkusen könnten durch die Hintertür doch noch in die Champions League einziehen. © 2020 Getty Images
Anzeige

Bayer Leverkusen hat das Bundesliga-Rennen um die Champions-League-Teilnahme verloren. Dennoch verfügt die Werkself weiterhin über eine Chance, doch noch die Königsklasse zu erreichen.

Anzeige
Anzeige

Platz fünf, keine Champions League: Trotz einer starken Rückrunde war Bayer Leverkusen am Saisonende einer der großen Verlierer. Statt der neuerlichen Teilnahme an der Königsklasse und fetten Millioneneinnahmen muss die Werkself in der kommenden Saison in der Europa League ran - eigentlich. Schließlich könnte es für Bayer durch die Hintertür in Richtung des erhofften Ziels gehen. Wie das klappen könnte: Leverkusen muss in der laufenden Spielzeit die Europa League gewinnen und könnte somit doch noch das Ticket für den wichtigsten europäischen Wettbewerb lösen.

Mehr vom SPORTBUZZER

Trainer Peter Bosz meinte nach dem 1:0 gegen Mainz 05 am Samstag: "Wenn wir vier Spiele gewinnen, gewinnen wir das Turnier. Es ist noch eine Extra-Möglichkeit, es wird natürlich auch nicht einfach. Aber wir haben gezeigt, dass wir eine gute Mannschaft haben." Der Einzug ins Viertelfinale ist nach dem 3:1 im Achtelfinal-Hinspiel bei den Glasgow Rangers so gut wie sicher, danach geht es ab dem 11. August im K.o.-Modus über Viertelfinale, Halbfinale ins Endspiel weiter. Ausgetragen wird die aufgrund der Corona-Pandemie reformierte Veranstaltung in Köln, Duisburg, Düsseldorf und Gelsenkirchen.

Volland hofft auf "kleinen Vorteil" in Europa League

Torjäger Kevin Volland meinte: "Wir haben das Hinspiel in Glasgow deutlich gewonnen. Wenn wir weiterkommen, sind es noch drei Spiele. In Nordrhein-Westfalen haben wir vielleicht einen kleinen Vorteil. Aber erstmal liegt der Fokus auf dem Pokalfinale, dann geht es in den Urlaub." Tatsächlich ist für Leverkusen in dieser Saison noch ein Titel drin. Dafür müsste im Finale des DFB-Pokals am kommenden Samstag der FC Bayern besiegt werden.

50 ehemalige Spieler von Bayer Leverkusen - und was aus ihnen wurde

Dimitar Berbatow, Bernd Schneider, Michael Ballack: Sie alle haben jahrlang ihre Schuhe für Bayer 04 geschnürt. Doch was wurde aus diesen und weiteren ehemaligen Spielern der Werkself? Der SPORTBUZZER zeigt 50 Ex-Profis von Bayer Leverkusen - und was sie heute machen. Zur Galerie
Dimitar Berbatow, Bernd Schneider, Michael Ballack: Sie alle haben jahrlang ihre Schuhe für Bayer 04 geschnürt. Doch was wurde aus diesen und weiteren ehemaligen Spielern der Werkself? Der SPORTBUZZER zeigt 50 Ex-Profis von Bayer Leverkusen - und was sie heute machen. ©

"Ab Montag werden wir uns darauf vorbereiten", sagte Bosz. Nachdem seine Mannschaft das Fernduell um den vierten Platz am Samstag gegen Borussia Mönchengladbach (2:1 gegen Hertha BSC) verloren hatte, zeigte sich der Niederländer als Sportsmann: "Ich muss Gladbach gratulieren, das haben sie über die ganze Saison verdient geschafft. Sie haben eine Super-Hinrunde gespielt."