20. Februar 2020 / 22:56 Uhr

Lucas Alario und kurioser Doppel-Elfmeter von Kai Havertz: Bayer Leverkusen schlägt FC Porto

Lucas Alario und kurioser Doppel-Elfmeter von Kai Havertz: Bayer Leverkusen schlägt FC Porto

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Brachten Bayer Leverkusen gegen den FC Porto 2:0 in Führung: Nationalspieler Kai Havertz (l.) und Lucas Alario
Brachten Bayer Leverkusen gegen den FC Porto 2:0 in Führung: Nationalspieler Kai Havertz (l.) und Lucas Alario © 2020 Getty Images
Anzeige

Spiel gewonnen, aber Auswärtstor kassiert: Bayer Leverkusen hat gegen den FC Porto eine noch bessere Ausgangsposition für das Erreichen des Europa-League-Achtelfinals verspielt. Für Debatten sorgte aber vor allem ein Elfmeter-Treffer von Kai Havertz.

Anzeige
Anzeige

Bayer Leverkusen hat in der Europa League eine weitaus bessere Ausgangsposition für das Erreichen des Achtelfinales verspielt. Die Werkself kam im Zwischenrunden-Hinspiel gegen den FC Porto zwar zu einem 2:1 (1:0), ist aufgrund des Auswärtstores der Gäste aber auch im zweiten Duell mit dem portugiesischen Vizemeister am kommenden Donnerstag noch einmal stark gefordert. Lucas Alario brachte den Bundesliga-Fünften nach 29 Minuten in Führung. Nationalspieler Kai Havertz gelang nach dem Seitenwechsel der zweite Bayer-Treffer (57.). Porto konterte und erzielte durch Luis Diaz das am Ende möglicherweise noch wertvolle Tor für Porto (73.).

Mehr zur Europa League

Für die größten Debatten sorgte allerdings das Tor von Havertz. Schließlich kam der Treffer durchaus ungewöhnlich zu Stande. Nachdem sich Wilson Manafa im Strafraum einen beherzten Griff an den Körper von Kevin Volland geleistet hatte, entschied Schiedsrichter Slavko Vincic aus Slowenien folgerichtig auf Elfmeter. Havertz schnappte sich den Ball, scheiterte mit seinem wenig platzierten Schuss jedoch an Porto-Schlussmann Agustin Marchesin. Das Spiel lief weiter - bis Referee Vincic wenige Sekunden später erneut einschritt und den Strafstoß wiederholen ließ.

50 ehemalige Spieler von Bayer Leverkusen - und was aus ihnen wurde

Dimitar Berbatow, Bernd Schneider, Michael Ballack: Sie alle haben jahrlang ihre Schuhe für Bayer 04 geschnürt. Doch was wurde aus diesen und weiteren ehemaligen Spielern der Werkself? Der SPORTBUZZER zeigt 50 Ex-Profis von Bayer Leverkusen - und was sie heute machen. Zur Galerie
Dimitar Berbatow, Bernd Schneider, Michael Ballack: Sie alle haben jahrlang ihre Schuhe für Bayer 04 geschnürt. Doch was wurde aus diesen und weiteren ehemaligen Spielern der Werkself? Der SPORTBUZZER zeigt 50 Ex-Profis von Bayer Leverkusen - und was sie heute machen. ©

Grund: Marchesin hatte die Torlinie verlassen und sich vor dem Schuss von Havertz regelwidrig ein paar Schritte ins Feld bewegt. Portos Torhüter wollte die Entscheidung des Schiedsrichters nicht akzeptieren und redete wild gestikulierend auf Vincic ein. Havertz verfolgte die Proteste stoisch und traf schließlich unbeeindruckt zum 2:0. Im Anschluss gelang es Leverkusen dann aber nicht, die Zwei-Tore-Führung über die Zeit zu bringen und kassierte noch den Anschluss.