26. November 2021 / 14:23 Uhr

Offiziell: Simon Rolfes wird Nachfolger von Rudi Völler als Geschäftsführer von Bayer Leverkusen

Offiziell: Simon Rolfes wird Nachfolger von Rudi Völler als Geschäftsführer von Bayer Leverkusen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Sportdirektor Simon Rolfes rückt ab dem kommenden Sommer auf die Position der Geschäftsführung bei Bayer Leverkusen.
Sportdirektor Simon Rolfes rückt ab dem kommenden Sommer auf die Position der Geschäftsführung bei Bayer Leverkusen. © IMAGO/Contrast (Montage)
Anzeige

Bayer Leverkusen hat in seinen Zukunftsplanungen einen großen Schritt nach vorn gemacht. Wie die "Werkself" am Freitag mitteilte, wird Simon Rolfes ab Sommer 2022 Sport-Geschäftsführer des aktuellen Bundesliga-Vierten. Er tritt damit die Nachfolge von Rudi Völler an.

Simon Rolfes wird ab dem kommenden Sommer Sport-Geschäftsführer von Bayer Leverkusen. Wie der Bundesliga-Klub am Freitag mitteilte, rückt der bisherige Sportdirektor ab dem 1. Juli 2022 auf die aktuell vom aus dem Klub ausscheidenden Rudi Völler besetzte Position. Der ehemalige Teamchef der DFB-Auswahl werde dem neuen Führungsduo um Rolfes und Fernando Carro aber auch künftig "mit Rat und Tat zur Seite stehen", heißt es in der offiziellen Mitteilung der "Werkself".

Anzeige

Rolfes sieht den ihm entgegengebrachten Vertrauensvorschuss als Ansporn. "Es ist mir eine Ehre, für diesen Klub, dem ich so viel verdanke, künftig noch mehr Verantwortung übernehmen zu dürfen. Ich sehe dies aber ausdrücklich nicht als Belohnung, sondern als Auftrag und Ansporn, alle sportlichen Bereiche von Bayer 04 immer wieder weiterzuentwickeln und besser zu machen", wird der 39-Jährige auf der Vereinsseite zitiert. Die Ziele für die kommenden Jahren seien ambitioniert. "Wir haben viel vor. Mein Dank gilt außerdem Rudi Völler, von dem ich mir vieles abschauen konnte, was für das Handwerk eines guten Fußball-Managers wichtig ist."

Auch Werner Wenning, Vorsitzender des Gesellschafterausschusses, zeigte sich überzeugt von der nun gefundenen Lösung. "Ich freue mich sehr, dass wir mit Simon Rolfes einen hoch qualifizierten Nachfolger aus den eigenen Reihen für diese zentrale Position gewinnen konnten. Er trägt die Bayer 04-DNA in sich, überzeugt mit seinem hohem Fach- und Marktwissen und ist als ehemaliger Nationalspieler und langjähriger Kapitän der Werkself bestens vernetzt", so Wenning: "Ebenso freuen wir uns sehr, dass Rudi Völler Bayer 04 Leverkusen als Mitglied des Gesellschafterausschusses und auch als Botschafter eng verbunden bleibt. Wir sind ihm für seinen Einsatz und seine Expertise über all die Jahre zu großem Dank verpflichtet."