30. August 2020 / 15:08 Uhr

Bericht: Leverkusen vor Verpflichtung von Schick als Volland-Ersatz – RB Leipzig aus dem Rennen

Bericht: Leverkusen vor Verpflichtung von Schick als Volland-Ersatz – RB Leipzig aus dem Rennen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Kevin Volland wird Leverkusen wohl verlassen - Patrik Schick hingegen soll Bayer verstärken. 
Kevin Volland wird Leverkusen wohl verlassen - Patrik Schick hingegen soll Bayer verstärken.  © imago images/RHR-Foto/Montage
Anzeige

Bei Bayer Leverkusen stehen Veränderungen im Sturm bevor - Kevin Volland soll den Verein gen AS Monaco verlassen. Dafür soll Patrik Schick, zuletzt auf Leihbasis bei RB Leipzig aktiv, die "Werkself" verstärken. Der Transfer soll wohl am Dienstag perfekt gemacht werden. 

Einer kommt, einer geht: Bei Bayer Leverkusen gibt es in den kommenden Tagen offenbar Fluktuation auf der Stürmer-Position. Der Abgang von Kevin Volland zur AS Monaco ist wohl – vorbehaltlich des Medizinchecks – in trockenen Tüchern. In der kommenden Woche soll Volland beim neuen Klub von Trainer Niko Kovac vorgestellt werden, wie der Kicker berichtet. Doch die Werkself hat offenbar bereits Ersatz für den ehemaligen Nationalspieler gefunden. Wie es nämlich weiter heißt, sind sich die Rheinländer auch mit der AS Rom über eine Verpflichtung von Patrik Schick einig.

Anzeige
Mehr vom SPORTBUZZER

Schick gegen Volland: Stürmer-Tausch wird für Leverkusen offenbar zum Verlust-Geschäft

Schick war in der vergangenen Saison an RB Leipzig ausgeliehen, erreichte mit den Sachsen unter anderem das Champions-League-Halbfinale. Auch RB soll daran interessiert gewesen sein, ihn fest zu verpflichten. Doch wie der Kicker nun berichtet, ist Leverkusen anders als Leipzig bereit, die von Schicks Stammverein AS Rom aufgerufene Ablösesumme zu bezahlen, die demnach zwischen 25 und 30 Millionen Euro liegen soll.

Mit dem Stürmer-Tausch macht Europa-League-Teilnehmer Leverkusen zumindest finanziell offenbar einen Verlust. Denn wie Kicker und l'Equipe übereinstimmend berichten, wird der Bundesliga-Fünfte der abgelaufenen Saison mit Volland unter 15 Millionen Euro einnehmen. Zunächst hieß es noch, Volland würde rund 25 Millionen Euro in die Kassen spülen.

Sané, Schick & Co.: Die Sommer-Zugänge der Bundesliga-Klubs 2020

Bayerns Leroy Sané (von links), Leverkusens Patrik Schick, Dortmunds Jude Bellingham und Leipzigs Alexander Sörloth haben für ihre neuen Klubs bereits gespielt. Zur Galerie
Bayerns Leroy Sané (von links), Leverkusens Patrik Schick, Dortmunds Jude Bellingham und Leipzigs Alexander Sörloth haben für ihre neuen Klubs bereits gespielt. ©

Leipzig hat indes offenbar einen anderen Stürmer für die Nachfolge des zum FC Chelsea abgewanderten Nationalspielers Timo Werner ins Auge gefasst. Die Roten Bullen beschäftigen sich mit einer Verpflichtung des 24-jährigen Norwegers Alexander Sørloth. Der schnelle 1,94-Meter Schlaks erinnert an BVB-Held Erling Haaland, steht bis 2022 beim Premier-League-Klub Crystal Palace unter Vertrag und schoss vergangene Saison für Leih-Klub Trabzonspor in 34 Spielen 24 Tore. Die Türken besitzen eine Kauf-Option von sechs Millionen Euro und ließen zuletzt eine erste RB-Offerte abtropfen.