25. September 2021 / 17:10 Uhr

Bayer-Youngster löst Podolski ab: Florian Wirtz jüngster Spieler mit zehn Bundesliga-Toren

Bayer-Youngster löst Podolski ab: Florian Wirtz jüngster Spieler mit zehn Bundesliga-Toren

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Florian Wirtz (l.) erzielte am Samstag gegen Mainz seinen 10. Treffer in der Bundesliga und ist damit der jüngste Spieler, der dies bisher geschafft hat. 
Florian Wirtz (l.) erzielte am Samstag gegen Mainz seinen 10. Treffer in der Bundesliga und ist damit der jüngste Spieler, der dies bisher geschafft hat.  © IMAGO/Nordphoto
Anzeige

Mit seinem Treffer gegen Mainz 05 sicherte sich Leverkusen-Juwel Florian Wirtz den nächsten Rekord. Der 18-jährige ist der jüngste Spieler, der zehn Tore in der Bundesliga erzielen konnte. 

Leverkusen-Profi Florian Wirtz ist der jüngste Spieler in der Bundesliga-Geschichte mit zehn Treffern. Der Nationalspieler von Bayer Leverkusen erzielte seinen Jubiläums-Treffer im Spiel seines Klubs Bayer Leverkusen gegen den FSV Mainz 05 zum 1:0-Endstand in der 62. Minute. Wirtz war am Samstag 18 Jahre und 139 Tage alt.

Anzeige

Den bisherigen Rekord hielt Weltmeister Lukas Podolski, der bei seinem zehnten Tor 18 Jahre und 353 Tage alt war. Podolski erzielte sein zehntes Tor am 22. Mai 2004 für den 1. FC Köln.

Wirtz gab am 18. Mai 2020 gegen den SV Werder Bremen sein Debüt in der Bundesliga. Im Alter von 17 Jahren und 15 Tagen wechselte der damalige Leverkusen-Coach Peter Bosz den Nationalspieler ein. Seinen ersten Treffer erzielte der Offensivspieler knapp zwei Wochen später bei der 2:4-Niederlage gegen den FC Bayern.