24. September 2020 / 17:29 Uhr

Perfekt! Bayer Leverkusen verpflichtet Rechtsverteidiger Santiago Arias von Atlético Madrid

Perfekt! Bayer Leverkusen verpflichtet Rechtsverteidiger Santiago Arias von Atlético Madrid

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
 Wechselt von Atletico Madrid zu Bayer Leverkusen: Santiago Arias.
Wechselt von Atletico Madrid zu Bayer Leverkusen: Santiago Arias. © imago images/Alterphotos/Montage
Anzeige

In knapp anderthalb Wochen endet die Wechselfrist für Fußball-Profis. Bei kaum einem anderen Bundesliga-Klub tut sich aktuell so viel wie bei Bayer Leverkusen. Nach der Verpflichtung von Patrik Schick nimmt die Werkself Santiago Arias von Atlético Madrid unter Vertrag.

Anzeige

Bundesligist Bayer Leverkusen macht die Verpflichtung des kolumbianischen Nationalspielers Santiago Arias perfekt. Der 28 Jahre alte Rechtsverteidiger kommt von Atlético Madrid zunächst auf Leihbasis für ein Jahr mit einer Kaufoption ins Rheinland. Laut Bild und Kicker soll die Kaufoption zwischen zehn und zwölf Millionen Euro betragen. Arias erhält die Rückennummer 2.

Arias hat in Madrid noch einen Vertrag bis 2023, ist bei Atlético aber nur zweite Wahl hinter dem englischen Nationalspieler Kieran Trippier. In 50 Pflichtspielen kam er in der Vorsaison nur 18 Mal zum Einsatz, dann allerdings meist über 90 Minuten wie beim 1:2 in der Champions-League-Vorrunde in Leverkusen. "Ich habe es mit Atlético in der Champions League selber erlebt, wie hier Fußball gespielt wird. Deswegen freue ich mich sehr auf die deutsche Liga und auf meine neuen Mitspieler. Wir haben eine Mannschaft, mit der wir viel erreichen können - dabei will ich helfen", wird der 53-malige Nationalspieler Kolumbiens in einer Vereinsmitteilung zitiert.

Mehr vom SPORTBUZZER

"Mit Santiago Arias haben wir einen sehr erfahrenen Spieler verpflichtet, der uns schnell weiterhelfen wird", sagte Sport-Geschäftsführer Rudi Völler zur Arias-Verpflichtung. "Wegen der hohen Belastung in den vielen uns bevorstehenden Englischen Wochen war dieser Transfer wichtig für die Statik unserer Mannschaft."

Bayer hat zwar nominell zwei Rechtsverteidiger. Doch Kapitän Lars Bender fiel in der jüngeren Vergangenheit immer wieder verletzungsbedingt aus. Und in Mitchell Weiser haben die Verantwortlichen augenscheinlich kein Vertrauen mehr. Im Pokal wurde dem ehemaligen Bayern-Profi nach Benders Auswechslung Innenverteidiger Aleksandar Dragovic vorgezogen, beim 0:0 zum Liga-Auftakt in Wolfsburg stand Weiser nicht im Kader.