05. Oktober 2022 / 19:30 Uhr

"Reizt mich sehr": Neuer Bayer-Trainer Xabi Alonso erklärt Entscheidung für Leverkusen

"Reizt mich sehr": Neuer Bayer-Trainer Xabi Alonso erklärt Entscheidung für Leverkusen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Xabi Alonso wird neuer Cheftrainer von Bayer 04 Leverkusen.
Xabi Alonso wird neuer Cheftrainer von Bayer 04 Leverkusen. © IMAGO/Vitalii Kliuiev/Agencia EFE (Montage)
Anzeige

Bei Bayer Leverkusen sitzt künftig ein großer Name auf der Trainerbank: Xabi Alonso ist Nachfolger des entlassenen Gerardo Seoane. Der ehemalige Weltklasse-Mittelfeldspieler sieht sich für die schwierige Aufgabe mit dem Tabellen-17. der Bundesliga-gewappnet.

Bayer Leverkusen hat einen spektakulären Wechsel auf der Trainerbank vollzogen. Nach der sportlichen Talfahrt, die am Dienstag in einem 0:2 in der Champions League beim FC Porto kulminierte, musste Gerardo Seoane am Mittwochabend einpacken. Statt dem Schweizer wird künftig ein Welt- und Europameister die Werkself trainieren: Ex-Profi Xabi Alonso ist neuer Trainer des Tabellen-17. der Bundesliga. Der 40-Jährige unterschrieb einen Vertrag bis Sommer 2024.

Anzeige

Alonso freut sich auf seine erste große Aufgabe als Chefcoach: "Ich kenne Leverkusen aus meiner Zeit in Deutschland als einen hervorragenden Verein. Bayer 04 hatte immer tolle Spieler, auch im jetzigen Kader sehe ich viel Qualität", wird er in der Mitteilung des Werksklubs zitiert. "In meinen Gesprächen mit dem Verein wurde schnell deutlich, dass man hier trotz der aktuell schwierigen Lage grundsätzlich und weiterhin ehrgeizige Ziele verfolgt", erklärt er die Entscheidung pro Bayer. "Diese Aufgabe reizt mich sehr und ich bin sicher, dass wir diesem Anspruch gerecht werden."

Beim Verein selbst hat man keine Zweifel an Alonsos Trainerqualitäten: "Mit Xabi Alonso haben wir einen Coach unter Vertrag genommen, der als Spieler über viele Jahre hinweg ein absoluter Weltklasse-Profi war, ein intelligenter Stratege und extrem erfolgreich in gleich drei der anspruchsvollsten europäischen Ligen", erklärte Geschäftsführer Simon Rolfes die Verpflichtung.

Alonso kann auf eine Ausnahmekarriere als Spieler zurückblicken, in der er unter anderem 2010 mit der spanischen Nationalmannschaft Weltmeister und 2008 und 2012 Europameister. Sowohl mit dem FC Liverpool, wo er von 2004 bis 2009 spielte, als auch mit Real Madrid (2009-2014) gewann er einmal die Champions League. Zum Ende seiner Karriere legte Alonson drei Jahre beim FC Bayern hin, in denen er drei Deutsche Meisterschaften und einmal den DFB-Pokal gewann. Mit dem Spanier gehen die Rheinländer allerdings auch ins Risiko: Alonso coachte bisher nur Jugendteams von Real Madrid und zuletzt bis Sommer für drei Jahre die zweite Mannschaft seines Heimatklubs Real Sociedad.

[Anzeige] Erlebe das Deutschland-Spiel gegen Costa Rica live und exklusiv in der Konferenz bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.