06. Juli 2022 / 18:03 Uhr

Bayern-Ansage, Spielstil, "episches Stadion": Warum BVB-Transfer Sebastien Haller sein Debüt "kaum erwarten" kann

Bayern-Ansage, Spielstil, "episches Stadion": Warum BVB-Transfer Sebastien Haller sein Debüt "kaum erwarten" kann

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
BVB-Neuzugang Sebastien Haller freut sich auf die Spiele im Signal Iduna Park.
BVB-Neuzugang Sebastien Haller freut sich auf die Spiele im Signal Iduna Park. © IMAGO/RHR-Foto, ANP (Montage)
Anzeige

Mit dem Transfer von Sebastien Haller hat Bundesligist Borussia Dortmund seinen Ersatz für Superstar Erling Haaland gefunden. Der Neuzugang von Ajax Amsterdam brennt schon auf sein Debüt - und auf den Konkurrenzkampf mit dem FC Bayern München.

Jetzt ist es endlich fix: Sebastien Haller wird der neue Mittelstürmer von Borussia Dortmund als Ersatz für den zu Manchester City abgewanderten Superstar Erling Haaland. Am Mittwochabend machte der BVB den Transfer offiziell - und schon jetzt kann es der 28-Jährige kaum erwarten, endlich für den BVB auf Torejagd zu gehen. "Es war eine große Gelegenheit für mich", begründete Haller gegenüber BVB-TV seinen Wechsel von Ajax Amsterdam, der dem BVB laut Medienberichten 31 Millionen Euro plus Bonuszahlungen wert ist. Der Nationalspieler der Elfenbeinküste, der sich vertraglich bis 2026 an den BVB gebunden hat, ist damit einer der teuersten Fußballer der Dortmunder Klubgeschichte.

Anzeige

Und der bullige Angreifer will dafür sorgen, dass sich das Investment gelohnt hat: "Jetzt bin ich hier und will einfach eine gute Zeit verbringen und erfolgreich sein", formulierte der gebürtige Franzose seine Zielsetzung beim Vizemeister und schob direkt zum Start eine Ansage an Serienmeister FC Bayern hinterher. "Dortmund ist nicht der einzige, aber der größte Rivale der Bayern, die einige Titel in Folge gewonnen haben", führte Haller aus. "Und natürlich ist das Ziel, ihnen die Stirn zu bieten und Erster zu sein. Warum nicht?"

Von 2017 bis 2019 stürmte Haller erfolgreich für Eintracht Frankfurt und erreichte mit den Hessen das Halbfinale der Europa League. Über West Ham United kam er zu Ajax. In der abgelaufenen Saison wurde Haller mit 21 Treffern Torschützenkönig der niederländischen Liga und führte Ajax zum Meistertitel. Er wurde in Frankreich geboren und durchlief sämtliche französische Junioren-Mannschaften, ehe er sich für das A-Team der Elfenbeinküste entschied. "Das Gesamtpaket ist sehr vielversprechend. Sebastien bringt eine hohe körperliche Präsenz mit sich", sagte Dortmunds Sportdirektor Sebastian Kehl laut Vereinsmitteilung. "Mit seiner Erfahrung kann er gerade unseren jungen Kräften in der der Offensive auch Halt und Stabilität verleihen."

Anzeige

"Meine Aufgabe ist es, im richtigen Moment im Strafraum zu sein"

Doch Haller will vor allem erst einmal Tore für den BVB erzielen. Dabei soll ihm seine Statur und sein Spielstil helfen: "Ich bin ein kräftiger Stürmer. Ich versuche Bälle aufzulegen und einfach zu spielen. Meine Aufgabe ist es, im richtigen Moment im Strafraum zu sein, mit dem richtigen Timing, um ein Tor zu erzielen", erklärte der neue Dortmund-Star. Eigensinnig wolle er aber auf keinen Fall sein: "Ich liebe es, Tore zu erzielen, weil es meine stärkste Fähigkeit ist. Aber Vorlagen zu geben, ist auch etwas Schönes", fügte Haller an. "Es ist ein schönes Gefühl, weil es so ist, als würde man etwas geben." Eine Torvorlage sei wie "ein Geschenk" an die Teamkollegen.

Haller, der die Rückennummer 9 erhält, soll am kommenden Wochenende zur Mannschaft des neuen Trainers Edin Terzic stoßen. Auf das Debüt im Dortmunder Signal-Iduna-Park fiebert er hin: "Ich kann es kaum erwarten, als Teil der BVB-Familie künftig die Unterstützung von über 80.000 Zuschauern spüren zu dürfen", sagte Haller. "Es ist ein episches Stadion. Epische Stadien sind ein guter Ort für epische Spiele." Und davon erhoffen sich die BVB-Fans von ihrem neuen Stürmer einige.