18. September 2022 / 14:00 Uhr

"Übel gelaunt": Klub-Boss Kahn über die Bayern-Krise und eine Trainer-Diskussion um Nagelsmann

"Übel gelaunt": Klub-Boss Kahn über die Bayern-Krise und eine Trainer-Diskussion um Nagelsmann

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Bayern-Boss Oliver Kahn (l.) ist von Trainer Julian Nagelsmann überzeugt. 
Bayern-Boss Oliver Kahn (l.) ist von Trainer Julian Nagelsmann überzeugt.  © IMAGO/MIS/Sportfoto Rudel (Montage)
Anzeige

Seit vier Spielen wartet der FC Bayern in der Bundesliga auf einen Sieg und steckt nach dem 0:1 gegen den FC Augsburg zumindest national tief in einer Ergebniskrise. Vorstandschef Oliver Kahn versuchte am Sonntag jedoch, eine Diskussion um Trainer Julian Nagelsmann im Keim zu ersticken.

Vorstandschef Oliver Kahn hat inmitten der Ergebniskrise des FC Bayern Spekulationen um Trainer Julian Nagelsmann zurückgewiesen. "Wir beschäftigen uns jetzt nicht mit irgendwelchen anderen Trainern. Wir sind von Julian total überzeugt", sagte der frühere Nationaltorwart am Sonntag beim Besuch des deutschen Rekordmeisters auf dem Oktoberfest. Nach dem 0:1 der Münchner beim FC Augsburg und zuletzt vier Bundesliga-Spielen ohne Sieg war auch Coach Nagelsmann in den Fokus gerückt, zumal in Thomas Tuchel (zuletzt FC Chelsea) ein prominenter Trainer auf dem Markt ist.

Anzeige

Es sei für den FC Bayern wichtig, in der Länderspielpause zur Ruhe zu kommen, sagte Kahn. "Natürlich sind wir alle unzufrieden, übel gelaunt", räumte der 53-Jährige ein und kündigte eine intensive Analyse der sportlichen Situation an. "Wir müssen dem Ganzen auf den Grund gehen. Und gehen sie davon aus, dass sobald es wieder losgeht gegen Leverkusen, wir voll angreifen werden und auch voll angreifen müssen", sagte der Vorstandsvorsitzende.

Sein Klub habe alles, was es für weitere Erfolge brauche. "Vielleicht hat sich bei dem ein oder anderen der Glaube eingenistet, man könnte die Bundesliga so nebenbei machen. Aber das ist nicht der Fall", sagte Kahn. Gemeinsam mit der Mannschaft wolle die Führung der Münchner nun schauen, "welche Stellhebel wir bewegen können, damit wir ganz schnell in der Bundesliga wieder in die Erfolgsspur kommen".

Anzeige: Erlebe den DFB-Pokal mit WOW und fiebere live mit!