30. März 2019 / 20:18 Uhr

BVB wieder vor dem FC Bayern: So reagiert das Netz auf das Titelrennen - "Fühlt sich an wie früher"

BVB wieder vor dem FC Bayern: So reagiert das Netz auf das Titelrennen - "Fühlt sich an wie früher"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Kampfansage aus Dortmund: Der BVB fordert den FC Bayern im Spitzenspiel als Tabellenführer.
Kampfansage aus Dortmund: Der BVB fordert den FC Bayern im Spitzenspiel als Tabellenführer. © imago images / Chai v.d. Laage
Anzeige

Borussia Dortmund geht als Spitzenreiter in das Gipfeltreffen mit dem FC Bayern. Dank des Last-Minute-Sieges und des gleichzeitigen Remis des FCB in Freiburg grüßt der BVB wieder von oben. Die Spannung in der Bundesliga ist so groß wie lange nicht. Der SPORTBUZZER hat die Netzreaktionen zum Titelrennen gesammelt.

Anzeige

Borussia Dortmund reist als Tabellenführer zum Spitzenspiel nach München. Damit hatten vor diesem Spieltag wohl nur die wenigsten gerechnet. Doch nach dem Last-Minute-Sieg des BVB (2:0 in Wolfsburg) und dem schwachen 1:1 des FC Bayern in Freiburg haben die Dortmunder den deutschen Rekordmeister wieder an der Spitze abgelöst. Damit haben sich die Vorzeichen für den deutschen Clásico verändert - gewinnen die Schwarz-Gelben, haben sie bereits fünf Punkte Vorsprung vor dem FCB.

Anzeige

BVB in Noten: Die Einzelkritik zum Spiel gegen den VfL Wolfsburg

Borussia Dortmund ist wieder Tabellenführer der Bundesliga. SPORTBUZZER-Reporter Felix Meininghaus hat alle Spieler des BVB in der Einzelkritik bewertet. Zur Galerie
Borussia Dortmund ist wieder Tabellenführer der Bundesliga. SPORTBUZZER-Reporter Felix Meininghaus hat alle Spieler des BVB in der Einzelkritik bewertet. ©

Ungeduld beim FCB, Selbstvertrauen beim BVB

In München werden die Verantwortlichen schon etwas ungeduldig. "Es ist schwer, so Meister zu werden", schimpfte Bayerns Sportdirektor Hasan Salihamdzic nach dem Remis im Breisgau bei Sky. "Jetzt laufen wir wieder hinterher. Das ist ärgerlich", meinte Coach Niko Kovac. Anders die Stimmungslage beim neuen Spitzenreiter. "Es ist sicherlich ein besseres Gefühl, als Tabellenführer nach München zu fahren. Das sollte uns etwas Selbstvertrauen geben", sagte BVB-Sportchef Michael Zorc nach dem späten Sieg der Dortmunder gegen Wolfsburg.

Mehr zur Bundesliga

Ähnlich spannend war es in der Bundesliga letztmals in der Saison 2015/16, als die Bayern am 27. Spieltag nur mit fünf Punkten vor der Borussia an der Spitze stand. In den vergangenen beiden Spielzeiten war zum selben Zeitpunkt das Meisterrennen längst entschieden. 2016/17 lag der FCB 20 Punkte vor dem damaligen Tabellenzweiten RB Leipzig, im vergangenen Jahr betrug der Vorsprung 17 Punkte auf den Zweiten Schalke und 18 Zähler auf den Dritten Dortmund.

FC Bayern in Noten: Die Einzelkritik zum Remis gegen den SC Freiburg

Der FC Bayern München hat wichtige Punkte im Meisterschaftsduell mit Borussia Dortmund verschenkt. Hier die SPORTBUZZER-Einzelkritik zum Remis in Freiburg. Zur Galerie
Der FC Bayern München hat wichtige Punkte im Meisterschaftsduell mit Borussia Dortmund verschenkt. Hier die SPORTBUZZER-Einzelkritik zum Remis in Freiburg. ©

Das aus objektiver Sicht endlich wieder spannende Titelrennen in der Bundesliga freut auch die Fans. In den sozialen Netzwerken blicken die Anhänger gespannt auf das anstehende Gipfeltreffen.

Der SPORTBUZZER hat die Netzreaktionen zum Titelrennen zwischen dem BVB und Bayern zusammengetragen: