13. Oktober 2020 / 10:14 Uhr

"In guten Verhandlungen": Berater von Bayern-Star David Alaba sprechen offenbar mit Juventus Turin

"In guten Verhandlungen": Berater von Bayern-Star David Alaba sprechen offenbar mit Juventus Turin

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Bayern-Profi David Alaba wird mit einem Wechsel zu Juventus Turin in Verbindung gebracht.
Bayern-Profi David Alaba wird mit einem Wechsel zu Juventus Turin in Verbindung gebracht. © Getty Images/Montage
Anzeige

Bleibt David Alaba oder geht er? Die Zukunft des Abwehrspielers ist noch unklar. Der FC Bayern München würde gerne mit dem 28-Jährigen verlängern. Doch Angebote aus dem Ausland locken den Österreicher. Der italienische Top-Klub Juventus Turin nimmt offenbar schon Gespräche mit den Alaba-Beratern auf.

Anzeige

Der FC Bayern München will im Poker mit David Alaba keinen Stichtag für die angestrebte Vertragsverlängerung vorgeben. "Wir werden David kein Ultimatum setzen, wir werden da keine Spielchen spielen", sagte Sportvorstand Hasan Salihamidzic am Montag in München. Seit Monaten verhandelt der deutsche Rekordmeister mit dem 28-jährigen Alaba und dessen Berater um die Verlängerung des 2021 auslaufenden Vertrages. Immer wieder tauchten in den vergangenen Monaten Gerüchte über einen Wechsel auf. Jetzt soll es mit Juventus Turin den nächsten Interessenten geben.

Wie die italienische Mediengruppe Mediaset und das Blatt Tuttosport berichten, schließt der Österreicher eine Vertragsverlängerung in München aus. Juve befindet sich laut Mediaset schon "in guten Verhandlungen" mit den Beratern von Alaba. Papa George und Berater Pini Zahavi sollen bereits Gespräche mit den Verantwortlichen der Alten Dame geführt haben. Es gehe dabei um einen ablösefreien Wechsel im kommenden Sommer. Ab dem 1. Januar könnte der Bayern-Verteidiger einen neuen Vertrag bei einem anderen Klub unterzeichnen.

Mehr vom SPORTBUZZER

"Wir wissen alle, was wir an David haben und versuchen, ihn zu überzeugen. Wir würden uns selbstverständlich freuen, wenn er in München bleibt und hoffen, dass die Unterschrift auch irgendwann erfolgt", sagte Salihamidzic. Alaba war im Sommer 2008 zu den Münchnern gewechselt. Folgt 13 Jahre später der Schritt nach Italien? Im Rahmen des Nationalteams sprach Alaba zuletzt über den Stellenwert von Bayern als seinem aktuellen Lebensmittelpunkt. "Ich fühle mich in München sehr wohl, es ist schon seit zwölf Jahren meine Heimat. Dort durfte ich sehr schöne Momente erleben", sagte Alaba.