23. Februar 2021 / 19:06 Uhr

Bayern-Fan Pascal Sohm muss mit Dynamo Dresden gegen die Münchner Reserve ran

Bayern-Fan Pascal Sohm muss mit Dynamo Dresden gegen die Münchner Reserve ran

Jochen Leimert
Dresdner Neueste Nachrichten
Pascal Sohm ist Fan des FC Bayern, doch mit der „Zweiten“ des FCB hat er keine guten Erfahrungen gemacht.
Pascal Sohm ist Fan des FC Bayern, doch mit der „Zweiten“ des FCB hat er keine guten Erfahrungen gemacht. © Imago
Anzeige

Der Angreifer der Schwarz-Gelben hat persönlich mit den Bayern-Talenten noch keine guten Erfahrungen gesammelt und würde das am Mittwoch in der aktuellen Begegnung der 3. Liga gern ändern.

Anzeige

Dresden. Pascal Sohm ist bekennender Bayern-Fan. Der gebürtige Künzelsauer schaut zu den Kickern von der Säbener Straße in München auf, seit er ein Kind war. „Ich mag sie, ich war schon immer Bayern-Anhänger. Die ersten Trikots waren auch von den Bayern“, erzählt der 29-Jährige. Aber am Mittwoch (19 Uhr) muss der Stürmer von Dynamo Dresden in der 3. Liga gegen die Münchner ran, auch wenn nur die Reserve des Rekordmeisters zum Nachholspiel nach Elbflorenz reist. Aber die Bayern-Bubis haben ihn schon mehrmals geärgert.

Anzeige

„Wir sind gewappnet“

Beim 0:3 im Hinspiel fehlte Sohm zwar verletzt, doch die deutliche Niederlage der Kameraden im Stadion an der Grünwalder Straße betrübte ihn dennoch. Doch es war nicht die einzige Pleite, die Sohm gegen die Bajuwaren hinnehmen musste. Im letzten Spieljahr verlor er mit seinem Ex-Klub Hallescher FC gleich zweimal gegen sie. Am 19. August 2019 gab es in Halle mit dem HFC ein 1:2, am 17. Feburar 2020 im Rückspiel in München sogar eine derbe 1:6-Klatsche.

DURCHKLICKEN: Die Bilder vom Dresdner Gastspiel in München

Keine Chance an der Grünwalder Straße: Dynamo Dresden kommt beim Drittligameister FC Bayern München II mit 0:3 unter die Räder. Zur Galerie
Keine Chance an der Grünwalder Straße: Dynamo Dresden kommt beim Drittligameister FC Bayern München II mit 0:3 unter die Räder. ©

An das Resultat bei der Partie an der Isar mag Sohm nicht mehr gern zurückdenken: „Wir haben hoch verloren, da habe ich keine guten Erinnerungen. Das war ein Montagabendspiel, das Ergebnis habe ich erfolgreich verdrängt.“ Das 1:2 in Halle ist ihm noch präsenter, wenngleich auch das Spiel kein erfolgreiches war: „Da haben wir auch verloren. Da hat ,Bastis' Bruder sogar getroffen. Ich musste gegen Alphonso Davies spielen, das war auch nicht sonderlich angenehm.“ Er sei so angefressen gewesen, dass er nach Spielende nicht einmal nach dem Trikot von Davies gefragt habe. Der ist inzwischen bei den Bayern-Profis gut im Geschäft, hat bisher 13 Bundesliga-Einsätze in dieser Saison absolviert und ein Tor geschossen.

Nach den ernüchternden Erlebnissen mit der FCB-Reserve ist Sohm (drei Saisontore) gespannt, „wer diesmal aufdribbelt“. Trotz all der negativen Erfahrungen mit den „kleinen“ Bayern glaubt Pascal Sohm nach drei Siegen in Serie mit Dynamo: „Wir sind gewappnet und versuchen, das aus dem Hinspiel ein Stück weit wettzumachen.“