07. März 2021 / 12:41 Uhr

Bayern-Legende Ribery gratuliert Freiburg-Profi Schmid zu Bundesliga-Rekord: "Schaffen nur die Besten"

Bayern-Legende Ribery gratuliert Freiburg-Profi Schmid zu Bundesliga-Rekord: "Schaffen nur die Besten"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Franck Ribery hat Jonathan Schmid zum Bundesliga-Rekord gratuliert.
Franck Ribery hat Jonathan Schmid zum Bundesliga-Rekord gratuliert. © IMAGO/Beautiful Sports/Twitter @scfreiburg (Montage)
Anzeige

Mit seinem Einsatz bei der 0:3-Niederlage gegen RB Leipzig hat Freiburg-Profi Jonathan Schmid den Rekord von Franck Ribery als Franzose mit den meisten Bundesliga-Einsätzen eingestellt. Nach dem Spiel gratulierte Ex-Bayern-Star Ribery in einer Video-Botschaft aus Florenz.

Immerhin durfte sich der SC Freiburg über eine ganz besondere Grußbotschaft freuen. Nach dem enttäuschenden Auftritt beim 0:3 gegen RB Leipzig veröffentlichte der SC ein kurzes Video von Franck Ribéry. "Hallo Monsieur Streich, hallo Jonathan", eröffnete der ehemalige Bayern-Profi seine Nachricht an Freiburgs Trainer Christian Streich sowie an seinen Landsmann Jonathan Schmid. Dieser hatte Ribéry mit seinem 273. Einsatz in der Bundesliga am Samstag als französischen Rekordspieler eingeholt. "273 Bundesliga-Spiele, Wahnsinn. Das schaffen nur die Besten. Viele Grüße nach Freiburg", sagte Ribéry grinsend.

Anzeige

Streich: "Das freut mich total für den Jonny"

Obwohl sein Verein die Botschaft aus dem sonnigen Florenz veröffentlicht hatte, wusste Streich im ersten Moment nicht mal davon. "Das habe ich nicht gewusst, dass er's getan hat, weil ich in den sozialen Netzwerken nicht unterwegs bin", sagte der 55-Jährige. "Aber das wundert mich nicht, dass der Franck das macht. Das ist so ein netter Kerl, das ist mir klar, dass er dem Jonny gratuliert. Das war mir klar. Das freut mich total für den Jonny."

Mehr vom SPORTBUZZER

Schmid selbst freute sich ebenfalls über die Botschaft aus der Toskana: "Von einem solchen Spieler eine solche Nachricht zu bekommen, das freut mich sehr. Das werde ich mir später anschauen und vielleicht auch antworten", sagte er nach dem Spiel bei Sky. Allerdings wurde die Freude durch die "bittere" (O-Ton Schmid) Niederlage gegen Leipzig getrübt. Dass die lange mutigen Freiburger am Ende so deutlich verloren, nervte ihn sichtlich: "Das ist scheiße", so der Rechtsverteidiger. Am nächsten Samstag (15.30 Uhr/Sky) im Auswärtsspiel beim FSV Mainz 05 bekommt der SCF die Gelegenheit zur Wiedergutmachung. Schmid dürfte den langjährigen Bayern-Profi dann überholen. Vielleicht kann sich Streich dann auch wieder über drei Punkte freuen.