16. November 2021 / 13:28 Uhr

Bayerns Ministerpräsident Söder: Impfpflicht für den Profifußball diskutieren – "Ein gutes Signal"

Bayerns Ministerpräsident Söder: Impfpflicht für den Profifußball diskutieren – "Ein gutes Signal"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder denkt über eine Impfpflicht für Profi-Fußballer nach.
Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder denkt über eine Impfpflicht für Profi-Fußballer nach. © Getty Images/dpa (Montage)
Anzeige

Die Coronazahlen steigen immer weiter in die Höhe, das heizt auch die Impfdebatte weiter an. Bayerns Ministerpräsident Markus Söder hat jetzt angeregt, eine Impfpflicht auch für die Fußballprofis zu diskutieren.  

Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) kann sich eine Impfpflicht für Fußballprofis vorstellen. "Ich bin für eine Impfpflicht für bestimmte Berufsgruppen, das
brauchen wir“, sagte Söder am Montag dem TV-Sender Bild. "Ich denke, es wäre ein gutes Signal, dass wir so etwas auch für den Fußballbereich diskutieren - als Signal auch der Einheit von Fans und Spielern.“

Angesichts schnell steigender Corona-Zahlen gelten in Bayern noch einmal verschärfte Regeln. Bei roter Krankenhaus-Ampel wie derzeit haben in den Stadien nur noch Fans Zutritt, die geimpft und genesen (2G) sind. Für Spieler und Trainer der Profivereine gilt an Spieltagen in den Stadien die 3G-Regel - Einlass für Geimpfte, Genesene und Getestete.

Zuletzt hatte die Debatte um den ungeimpften Bayern-Profi und Nationalspieler Joshua Kimmich für Aufsehen gesorgt. Er hatte nach dem 4:0-Sieg der Bayern gegen Hoffenheim bestätigt, dass er keinen Impfschutz habe. "Ich habe einfach für mich persönliche Bedenken was Langzeitstudien angeht. Ich bin mir meiner Verantwortung bewusst, werde alle zwei oder drei Tage getestet. Jeder sollte seine Entscheidung für sich selbst treffen", erklärte der Bayern-Star. "Ich sage nicht kategorisch, dass ich mich überhaupt nicht impfen lasse. Es ist gut möglich, dass ich das noch mache." Zuletzt musste Kimmich nach einem positiven Test beim DFB von Mitspieler Niklas Süle in Quarantäne.