01. Juni 2020 / 15:05 Uhr

Bisher ohne Bundesliga-Einsatz: Ex-Bayern-Profi Diego Contento verlässt Fortuna Düsseldorf zum Saisonende

Bisher ohne Bundesliga-Einsatz: Ex-Bayern-Profi Diego Contento verlässt Fortuna Düsseldorf zum Saisonende

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Diego Contento wird Fortuna Düsseldorf zum Saisonende verlassen.
Diego Contento wird Fortuna Düsseldorf zum Saisonende verlassen. © imago images / Norbert Schmidt
Anzeige

Als Aufsteiger Fortuna Düsseldorf 2018 das ehemalige Bayern-Talent Diego Contento in die Bundesliga zurückholte, wirkte das vielversprechend. Bisher hat der Verteidiger wegen Verletzungen aber noch keine Bundesliga-Minute für Düsseldorf gespielt.

Anzeige
Anzeige

Linksverteidiger Diego Contento verlässt den Bundesligisten Fortuna Düsseldorf im Sommer. Der Vertrag des früheren Profis von Bayern München wird nicht verlängert. Wie die Fortuna am Montag mitteilte, will sich der 30-Jährige eine neue sportliche Herausforderung suchen. "Wir möchten uns bei Diego für seinen Einsatz und seine positive Einstellung in den letzten zwei Jahren bedanken und wünschen ihm für die sportliche wie private Zukunft alles Gute", sagte Düsseldorfs neuer Sportvorstand Uwe Klein. Der Spieler selbst hat sich zu seinem Wechsel noch nicht zu Wort gemeldet.

Mehr vom SPORTBUZZER

Im Sommer 2018 holte ihn die Fortuna von Girondins Bordeaux ablösefrei aus der Ligue 1 in die Bundesliga zurück. In den knapp zwei Jahren am Rhein kam Contento verletzungsbedingt zu keinem einzigen Bundesliga-Einsatz für Düssldorf. Lediglich im DFB-Pokal erhielt er 22 Minuten Spielzeit in einem einzigen Einsatz gegen die TuS Rot-Weiß Koblenz in der ersten Runde 2018/19.

Die historische Triple-Mannschaft - Das machen die Titel-Helden des FC Bayern heute

Der FC Bayern schrieb 2013 Geschichte, gewann als erste deutsche Mannschaft das Triple. Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt, was die Titel-Helden heute machen. Zur Galerie
Der FC Bayern schrieb 2013 Geschichte, gewann als erste deutsche Mannschaft das Triple. Der SPORTBUZZER zeigt, was die Titel-Helden heute machen. ©

Der Außenverteidiger entspringt der Nachwuchsabteilung des FC Bayern. 2005 startete er dort in der Jugend und spielte sich durch alle Teams, bis er im Januar 2010 zu den Profis befördert wurde. Der damalige Bayern-Trainer Louis van Gaal war von seinem Talent durchaus überzeugt. Voll durchsetzen konnte sich Contento aber nie, auch weil ihm von Neu-Trainer Jupp Heynckes irgendwann David Alaba vorgezogen wurde. Dennoch holte er mit dem FCB das historische Triple 2013. Ein Jahr später folgte dann der Wechsel nach Frankreich.