18. November 2021 / 16:39 Uhr

Abgang oder Verbleib? Bayern-Trainer Julian Nagelsmann: Für Niklas Süle gibt es "einen Markt"

Abgang oder Verbleib? Bayern-Trainer Julian Nagelsmann: Für Niklas Süle gibt es "einen Markt"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Unter Trainer Julian Nagelsmann (l.) zählt Niklas Süle zum Stammpersonal in der Defensive.
Unter Trainer Julian Nagelsmann (l.) zählt Niklas Süle zum Stammpersonal in der Defensive. © imago images/MIS
Anzeige

Bleibt Niklas Süle über die Saison hinaus beim FC Bayern? Der Vertrag des Verteidigers läuft am Saisonende aus. Gerüchte über einen ablösefreien Wechsel machen bereits die Runde. Trainer Julian Nagelsmann würde gerne weiter mit dem deutschen Nationalspieler zusammenarbeiten.

Nationalspieler Niklas Süle steht nur noch bis kommenden Sommer beim FC Bayern unter Vertrag. Ein ablösefreier Wechsel nach der aktuellen Spielzeit wäre demnach möglich. "Als Trainer musst du mit beiden Dingen kalkulieren. Er hat eine tragende Rolle bei uns und auch beim DFB. Ich bin sehr froh, dass er da ist, weiß aber wie die vertragliche Situation ist", sagte Bayern-Coach Julian Nagelsmann auf der Pressekonferenz vor dem Auswärtsspiel beim FC Augsburg am Freitagabend (20.30 Uhr/DAZN).

Anzeige

Zuletzt hatte der Kicker berichtet, dass Süle mit einem Wechsel von München in die englische Premier League liebäugelt. Dem Bericht zufolge sei der 26-Jährige unter anderem bei Newcastle United angeboten worden. Es gebe beim Verteidiger laut Kicker eine "Tendenz, München zu verlassen". Nagelsmann könne sich vorstellen, dass es für den deutschen Nationalspieler "einen Markt gibt. Es ist immer eine Diskussion mit dem Klub, also Trainern und Verantwortlichen, sowie Spieler und Beratern."

Süle steht seit 2017 beim FC Bayern unter Vertrag und ist absoluter Stammspieler. "Ich habe gelernt, dass man nicht so große Erwartungen in etwas stecken sollte, das man nicht selber so beeinflussen kann. Nach seiner Quarantäne kommt er wieder, wird hoffentlich weiter gut spielen und dann werden wir sehen", sagte Nagelsmann. Der deutsche Rekordmeister habe dem 26-Jährigen bereits laut Bild vor dessen Corona-Erkrankung ein Vertragsangebot unterbreitet.


Der Verteidiger, der sich vor gut einer Woche mit dem Virus infiziert hatte und in Quarantäne musste, habe in einem Gespräch mit den Klubchefs die Bereitschaft zu einer Vertragsverlängerung inklusive erster Gehaltszahlen genannt. Beim FC Bayern glaube man laut Bild jedoch nicht, dass ein englischer Verein deutlich mehr zahlt und sehe gute Chancen auf eine Verlängerung.