30. März 2022 / 00:39 Uhr

Last-Minute-Drama: Choupo-Moting und Kamerun erreichen WM – auch Marokko und Tunesien buchen Tickets

Last-Minute-Drama: Choupo-Moting und Kamerun erreichen WM – auch Marokko und Tunesien buchen Tickets

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Bayern-Profi Eric Maxim Choupo-Moting hat mit Kamerun dank eines Last-Minute-Treffers in der Verlängerung die WM erreicht. Auch Marokko um Ex-BVB-Star Achraf Hakimi ist dabei.
Bayern-Profi Eric Maxim Choupo-Moting hat mit Kamerun dank eines Last-Minute-Treffers in der Verlängerung die WM erreicht. Auch Marokko um Ex-BVB-Star Achraf Hakimi ist dabei. © IMAGO/ZUMA Wire (Archiv, Montage)
Anzeige

Die "Unbezähmbaren Löwen" sind bei der WM dabei: In den Afrika-Playoffs setzte sich Kamerun um Bayern-Profi Eric Maxim Choupo-Moting in der Verlängerung spektakulär gegen Algerien durch und fahren nach Katar. Dort werden auch Marokko und Tunesien spielen.

Last-Minute-Jubel für die "Unbezähmbaren Löwen": Kamerun hat Algerien in den WM-Playoffs auf dramatische Art und Weise erst nach Verlängerung geschlagen und sich das Ticket für das Turnier in Katar (21. November bis 18. Dezember) gesichert. Die frühe Führung durch Bayern-Profi Eric Maxim Choupo-Moting (22. Minute) schien für Kamerun zu wenig, da Ahmed Touba (118.) noch den Ausgleich schaffte. Erst in der Nachspielzeit schaffte Karl Toko Ekambi (120.+4) doch noch die Entscheidung zum 2:1-Sieg. Das Hinspiel hatte Algerien 1:0 gewonnen. In Afrika gilt die von der UEFA abgeschaffte Auswärtstorregel weiterhin.

Anzeige

Marokko setzte sich im Parallelspiel nach dem 1:1 im Hinspiel im zweiten Aufeinandertreffen klar 4:1 gegen den Kongo durch. Tunesien reichte nach dem 1:0 in Hinspiel ein torloses Remis. Zuvor hatten sich bereits Ghana (1:1 in Nigeria, Hinspiel 0:0) und der Senegal (3:1 im Elfmeterschießen gegen Ägypten) für die Weltmeisterschaft qualifiziert.

Am Freitag werden die Vorrundengruppen für die Endrunde ausgelost. 27 von 32 Teilnehmern stehen bereits fest. Zwei weitere Vertreter aus Nordamerika werden noch ermittelt, zwei Teilnehmer werden über interkontinentale Playoffs ausgespielt. Ein Vertreter Asiens trifft auf das fünftplatzierte Team der Südamerika-Qualifikation. Zudem wird ein weiteres Ticket zwischen jeweils einer Mannschaft aus Ozeanien sowie Nord- und Zentralamerika/Karibik ausgespielt. Auch ein Europa-Ticket wird noch vergeben: Wegen des russischen Angriffs tritt die Ukraine erst im Juni (Termin steht noch nicht fest) zum Playoff-Halbfinale gegen Schottland an. Der Sieger dieser Partie, sofern sie wegen des Kriegs stattfinden kann, trifft im Endspiel um die WM-Qualifikation auf Wales.

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv in der Konferenz bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.