13. Januar 2021 / 20:53 Uhr

Bayern-Star nur auf der Bank: Flick und Salihamidzic erklären Lewandowski-Verzicht gegen Kiel

Bayern-Star nur auf der Bank: Flick und Salihamidzic erklären Lewandowski-Verzicht gegen Kiel

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Robert Lewandowski sitzt gegen Holstein Kiel auf der Bank. Hansi Flick und Hasan Salihamidzic haben die Entscheidung erklärt.
Robert Lewandowski sitzt gegen Holstein Kiel auf der Bank. Hansi Flick und Hasan Salihamidzic haben die Entscheidung erklärt. © Getty
Anzeige

Ein Weltfußballer auf der Bank: Robert Lewandowski spielt für den FC Bayern in der Zweitrunden-Partie des DFB-Pokals gegen Holstein Kiel nicht von Beginn an. Vor dem Spiel erklärten Bayern-Trainer Hansi Flick und Sportvorstand Hasan Salihamidzic, warum der Torjäger vorerst nur Ersatz ist.

Anzeige

Der FC Bayern startet mit einer überraschenden Aufstellung gegen Holstein Kiel: Ohne Weltfußballer Robert Lewandowski und Abwehrchef David Alaba beginnt der Triple-Gewinner das Nachholspiel des DFB-Pokals bei den Schleswig-Holsteinern. Insgesamt veränderte Trainer Hansi Flick seine Anfangsformation für die Partie am Mittwoch gegen den Zweitligisten auf fünf Positionen im Vergleich zum 2:3 bei Borussia Mönchengladbach in der Bundesliga. Der prominenteste Bankdrücker: Lewandowski.

Anzeige

Vor der Partie äußerten sich sowohl Bayern-Coach Flick in der ARD als auch Sportvorstand Salihamidzic bei Sky über die Personalie. "Wir haben sehr viele Spieler. Es ist wichtig, dass man anderen eine Pause gibt", erklärte der Erfolgstrainer, der "schauen" wird, ob der polnische Top-Torjäger (23 Tore in 20 Pflichtspielen) überhaupt eingewechselt wird. Lewandowski sei "immer einsatzbereit" - aber: "Schauen wir einfach wie das Spiel verläuft." Salihamidzic äußerte sich ähnlich: "Wir haben mehrere Optionen. Der Trainer hat sich heute für die Aufstellung entschieden." Es sei "richtig so", dass Flick ob des breiten Kaders rotiere.

Mehr vom SPORTBUZZER

Zurück in der Offensive des Pokal-Verteidigers ist Nationalspieler Serge Gnabry nach seiner Schienbeinprellung. Neu in der Mannschaft sind zudem der französische Abwehrspieler Lucas Hernandez, Mittelfeldmann Corentin Tolisso, Bouna Sarr und Jamal Musiala. Anders als noch beim Erstrunden-Erfolg gegen den 1. FC Düren darf Alexander Nübel in Kiel Nationaltorhüter Manuel Neuer nicht ersetzen. Mittelfeldspieler Leon Goretzka hatte die Reise in den Norden nach einem Schlag auf die Wade nicht mitgemacht. Schon zuvor hatte festgestanden, dass Kingsley Coman (muskuläre Probleme) und Eric Maxim Choupo-Moting (Rückenprobleme) nicht spielen können.

Holstein-Trainer Ole Werner nahm zwei personelle Veränderungen gegenüber dem 1:1 im Punktspiel beim FC St. Pauli vor. Joshua Mees und Finn Porath ersetzen in der Offensive Fabian Reese und Janni Serra. Dass der FC Bayern seine Mannschaft so durchgewechselt hat, überraschte ihn "nicht großartig", wie er bei Sky sagte. Der Gewinner der Partie spielt im Achtelfinale gegen den Zweitligisten SV Darmstadt 98.