15. April 2022 / 13:58 Uhr

Bayern-Trainer Nagelsmann rechnet mit Ausfall von Hernandez und Coman gegen Bielefeld – Süle fehlt weiter

Bayern-Trainer Nagelsmann rechnet mit Ausfall von Hernandez und Coman gegen Bielefeld – Süle fehlt weiter

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Bayern-Trainer Julian Nagelsmann blickt auf das Duell gegen Arminia Bielefeld.
Bayern-Trainer Julian Nagelsmann blickt auf das Duell gegen Arminia Bielefeld. © IMAGO/Laci Perenyi (Montage)
Anzeige

Der FC Bayern München muss gegen Arminia Bielefeld aller Voraussicht nach auf Lucas Hernandez und Kingsley Coman verzichten. Trainer Julian Nagelsmann verwies auf muskuläre Probleme des Duos. Auch Verteidiger Niklas Süle ist weiter keine Option.

Für den FC Bayern München war das Aus in der Champions League gegen den krassen Underdog FC Villarreal so überraschend wie enttäuschend. Für Trainer Julian Nagelsmann gilt es dennoch, den Blick schnellstmöglich wieder auf das Geschehen in der Bundesliga zu richten. Denn da geht es nach dem K.o. im DFB-Pokal gegen Borussia Mönchengladbach (0:5) für die Münchener nun um den letzten verbliebenen Titel in dieser Saison. "Wir müssen unseren Job erledigen und Meister werden", erklärte Nagelsmann am Freitag auf der Pressekonferenz.

Anzeige

Auf nationaler Ebene geht es am Sonntag gegen Kellerkind Arminia Bielefeld (Tabellen-16.) weiter. Bei neun Punkten Vorsprung auf Verfolger Borussia Dortmund und noch fünf verbleibenden Spielen stehen die Chancen auf den zehnten Meistertitel in Serie gut. Gegen die Ostwestfalen muss Nagelsmann aller Voraussicht nach ohne Lucas Hernandez und Kingsley Coman auskommen. "Lucas und King sind beide angeschlagen. Beide haben ein bisschen muskuläre Probleme. Ich gehe bei beiden nicht davon aus, dass sie mit nach Bielefeld aufbrechen werden", so Nagelsmann. Eine finale Entscheidung über einen Einsatz stehe noch aus.

Klar ist: Der krankheitsbedingt ausgefallene Verteidiger Niklas Süle wird auch gegen Bielefeld weiter fehlen. Ebenso Corentin Tolisso, der aufgrund eines Muskelfaserrisses mehrere Wochen passen muss. Bouna Sarr sei indes wieder ins Training eingestiegen und gegen die Arminia "eine Alternative".

Bei aller Enttäuschung über das verfrühte Ausscheiden versuchte Nagelsmann den Fokus wieder auf das Wesentliche zu richten. "Es ist immer ein bisschen hart, dass erst nächstes Jahr im April wieder die Viertelfinals sein werden. Das macht es nicht so einfach. Aber wir haben jetzt ein klares Ziel: Die nächsten zwei Spiele zu gewinnen und die Meisterschaft zu sichern", lautete die Ansage des 34-Jährigen.

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.