07. Januar 2020 / 07:57 Uhr

BC Hartha gewinnt eigenes Fußball-Hallenturnier

BC Hartha gewinnt eigenes Fußball-Hallenturnier

Matthias Scheidig
SPORTBUZZER-Nutzer
Symbolbild. USER-BEITRAG
Symbolbild.
Anzeige

Hartha kann den Heimvorteil nutzen und das Turnier für sich entscheiden. Christopher Claus zeigt sich dabei äußerst treffsicher und wird Torschützenkönig.

Anzeige
Anzeige

Hartha. Erneut lud der Bürgermeister der Stadt Hartha, Ronald Kunze, zum Fußball-Hallenturnier der Herrenmannschaften in die HarthArena ein. Alle Mannschaften folgten der Einladung – außer Medizin Zschadraß, die kurzfristig absagten. Der zweimalige Pokalgewinner Wacker Dahlen wollte in diesem Jahr den Pott mitnehmen, denn bei erneutem Gewinn des Turnieres würde dieser in Nordsachsen seinen Heimatplatz einnehmen.

Der ausrichtende BC Hartha startete gut in das Turnier und konnte einen 0:2-Rückstand gegen den Döbelner SC noch in einen Sieg umwandeln. Die Blau-Gelben gestalteten die Spiele souverän und schossen viele Tore, was am Ende den Ausschlag für den Turniersieg geben sollte.

Eine Niederlage nicht zu verhindern

Ebenso Wacker Dahlen, die ihre Spiele recht erfolgreich absolvierten, nur gegen den Döbelner SC klar unter die Räder kamen. Der DSC kam mühsam ins Turnier, steigerte sich zum Ende und erreichte den dritten Platz. Lok Döbeln und Union Milkau kamen über eine Punkteteilung nicht hinaus, ernteten aber mit Einzelleistungen der Spieler und Hüter den Beifall der Zuschauer. Im letzten Spiel standen sich dann der BC Hartha und Wacker Dahlen gegenüber.

Der Turniersieg der Blau-Gelben war auf Grund der Tordifferenz zwar nicht gefährdet, trotzdem konnte man eine Niederlage nicht verhindern. Erfolgreichster Torschütze des Turnieres war Christopher Claus (BC Hartha mit 8 Treffern), bester Torhüter der Dahlener Chris Föllner. Sie wurden durch den Bürgermeister gesondert geehrt.

SR: Hauptritter und Görmer

Die aktuellen TOP-THEMEN
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt