26. Februar 2021 / 09:35 Uhr

"Beeindruckend": BVB-Star Erling Haaland jubelt mit Hoffenheim-Bezwinger Molde

"Beeindruckend": BVB-Star Erling Haaland jubelt mit Hoffenheim-Bezwinger Molde

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Erling Haaland freut sich mit Molde FK. Sein Ex-Klub zog nach einem Sieg gegen Hoffenheim ins Achtelfinale der Europa League ein.
Erling Haaland freut sich mit Molde FK. Sein Ex-Klub zog nach einem Sieg gegen Hoffenheim ins Achtelfinale der Europa League ein. © IMAGO/ULMER Pressebildagentur/Kirchner-Media
Anzeige

Nicht die favorisierte TSG Hoffenheim hat den Sprung ins Achtelfinale der Europa League geschafft, sondern Underdog Molde FK aus Norwegen. Dort schaffte einst BVB-Stürmer Erling Haaland seinen Durchbruch - der sich deshalb herzlich mit seinen früheren Kollegen freute.

An Stelle der TSG Hoffenheim hat Außenseiter Molde FK ein Ticket für das Achtelfinale der Europa League ergattert. Die Norweger setzten sich im Rückspiel überraschend mit 2:0 durch und stürzten die TSG damit in eine tiefe Verzweiflung. Auf der Gegenseite jedoch überwog neben dem Stolz auch die Freude - auch der ehemalige Molde-Stürmer Erling Haaland jubelte mit seinem Ex-Klub.

Der 20 Jahre alte Topstar von Borussia Dortmund twitterte unmittelbar nach Abpfiff Glückwünsche an seine früheren Kollegen und nannte die Leistung der Mannschaft von Trainer Erling Moe "beeindruckend". Beim Klub aus dem Westen Norwegens hatte der Stürmer zwischen Februar 2017 und Januar 2019 seinen Durchbruch geschafft, nachdem er vom unterklassigen Byrne FK verpflichtet worden war. Für Molde schoss Haaland als Teenager 20 Tore in 50 Spielen und empfahl sich für höhere Aufgaben.

Mehr vom SPORTBUZZER

Vor zwei Jahren wurde Red Bull Salzburg auf das Supertalent aufmerksam, die Österreicher überwiesen acht Millionen Euro nach Norwegen. Molde hatte 23 Monate zuvor lediglich 100.000 Euro nach Byrne überwiesen. Der Rest der Geschichte ist bekannt: Haaland glänzte mit Salzburg nicht zuletzt in der Champions League und wechselte im Januar 2020 für die festgeschriebene Ablösesumme von 20 Millionen Euro zum BVB. Inzwischen wird sein Wert von transfermarkt.de auf 110 Millionen Euro taxiert.