05. Oktober 2018 / 21:03 Uhr

Bei Hüsing-Comeback: Hansa Rostock schlägt Karlsruher SC

Bei Hüsing-Comeback: Hansa Rostock schlägt Karlsruher SC

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Er gab die Vorlage zum 1:0 des FC Hansa, die der Karlsruher Damian Roßbach über die eigene Torlinie beförderte: Rostocks Marco Königs.
Er gab die Vorlage zum 1:0 des FC Hansa, die der Karlsruher Damian Roßbach über die eigene Torlinie beförderte: Rostocks Marco Königs. © LUTZ BONGARTS
Anzeige

Der FCH siegt dank eines Eigentores mit 1:0 gegen die Badener. Bei der Rückkehr von Kapitän Oliver Hüsing bleibt die Defensive ohne Gegentreffer.

Jubel bei Fußball-Drittligist FC Hansa Rostock (jetzt 8. Platz/14 Punkte): Die Elf von Trainer Pavel Dotchev bezwang am Freitagabend im heimischen Ostseestadion den Karlsruher SC (2./19) mit 1:0 (0:0). Ein Eigentor von KSC-Kicker Damian Roßbach in der 52. Minute brachte die Ostseestädter auf die Siegerstraße. Beim FCH gab Abwehrchef und Kapitän Oliver Hüsing sein Comeback nach dreimonatiger Verletzungspause.

Anzeige

So lief das Spiel: Der Liveticker zum Nachlesen

Es waren nicht mal zwei Minuten gespielt, da ging ein Raunen durch das Ostseestadion. KSC-Kicker Marc Lorenz setzte einen direkten Freistoß an den Querbalken. Die gefährliche Situation war ein Weckruf für die Rostocker, die danach offensiv aktiver wurden. Zum Ende der ersten Hälfte fehlte den Gastgebern allerdings die Präzision im Spiel nach vorn, so dass es zunächst torlos blieb.

Mehr zum FC Hansa Rostock

Zu Beginn des zweiten Durchganges brachte ein Eigentor des Karlsruhers Damian Roßbach den FCH in Führung. Der Außenverteidiger beförderte die Hereingabe des Rostockers Marco Königs ins eigene Tor. Die Hanseaten hatten danach Chancen durch Merveille Biankadi (55.) und Phil Ofosu-Ayeh (60.) auf den zweiten Treffer. Aber auch der KSC zeigte sich einige Male gefährlich vor dem Hansa-Kasten. Die Angriffe der Badener konnte die Dotchev-Elf jedoch abwehren. Es blieb am Ende beim 1:0.

Am Sonnabend kommender Woche steigt für den FC Hansa das Drittrundenspiel im Landespokal beim SV Sturmvogel Lubmin (Landesklasse/8. Liga). Danach folgt am 16. Oktober das Nachholspiel beim Halleschen FC.

Anzeige

FC Hansa: Gelios - Ofosu-Ayeh, Hüsing, Riedel, Rieble.- Bülow, Wannenwetsch - Breier, Biankadi (90. Hilßner), Soukou (79. Hildebrandt) - Königs (86. Evseev).
Tor: 1:0 Roßbach (51./Eigentor).
Zuschauer: 13.000.


Jetzt abstimmen: Welche Noten würdet Ihr den Hansa-Profis nach dem Karlsruhe-Spiel geben?

[Anzeige] Erlebe das Deutschland-Spiel gegen Costa Rica live und exklusiv in der Konferenz bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.