30. August 2020 / 21:17 Uhr

Bei Somodi-Rückkehr nach Neumünster: VfB Lübeck II muss erste Testspiel-Niederlage hinnehmen

Bei Somodi-Rückkehr nach Neumünster: VfB Lübeck II muss erste Testspiel-Niederlage hinnehmen

Volker A. Giering
Lübecker Nachrichten
VfB Lübeck-Trainer Norbert Somodi musste bei seiner Rückkehr zum VfR Neumünster eine Niederlage einstecken.
VfB Lübeck-Trainer Norbert Somodi musste bei seiner Rückkehr zum VfR Neumünster eine Niederlage einstecken. © Agentur 54°
Anzeige

Ein Linksverteidiger der Grün-Weißen muss schon nach vierzig Minuten ausgewechselt werden.

Anzeige

Das Wiedersehen mit seinem Ex-Club endete für Norbert Somodi mit einer Niederlage. Beim VfR Neumünster stand es nach 90 Minuten 0:1. Für die U23 des VfB Lübeck war es die erste Niederlage im dritten Testspiel in der Vorbereitung für die am 19./20. September beginnende Oberliga-Saison.

Spielentscheidende Szene nach neun Minuten

46 Spiele bestritt Somodi für die „Veilchen“ von 2006 bis 2008. Damals spielte der Traditionsklub in der Oberliga – 2019 stieg man in die Landesliga ab. „Ich komme immer wieder gern her und habe einige alte Bekannte wiedergetroffen. Zudem haben mir einige Zuschauer zugewunken“, sagte der 40-Jährige. Das Tor des Tages vor 92 zahlenden Zuschauern erzielte Offensivspieler Agron Gashi schon nach neun Minuten.

Mehr Fußball aus der Region

Somodi trotz Niederlage zufrieden

„Wir hatten ein Chancenverhältnis von 8:4 für uns und waren auch spielerisch die bessere Mannschaft“, resümierte der VfB-Coach. „Das ist ein guter Lernprozess für unsere jungen Spieler. Vielleicht hätten wir den Ball mal schneller abspielen sollen, da der VfR schon hart gespielt hat.“

VfB Lübeck - Heider SV (29.08.2020)

Die Mannschaften betreten das Spielfeld. Erstmals seit dem 7. März wird auf der Lohmühle wieder vor Zuschauern gekickt. Zum Test empfängt der VfB Lübeck den Heider SV. Zur Galerie
Die Mannschaften betreten das Spielfeld. Erstmals seit dem 7. März wird auf der Lohmühle wieder vor Zuschauern gekickt. Zum Test empfängt der VfB Lübeck den Heider SV. ©

VfB-Linksverteidiger leicht verletzt ausgewechselt

Für Rinol Lahu war die Partie schon nach 41 Minuten beendet. Der Linksverteidiger zog sich eine Bänderdehnung zu. Für das kommende Wochenende suchen die Grün-Weißen einen neuen Testspielgegner, da der TSV Bordesholm abgesagt hat. Der Grund: Der Ligakonkurrent ist im Kreispokal gefordert.

VfB Lübeck II: Heyden – Melo (55. Meydaner), Musbau, Freund, Svirca, Lahu (41. Crentsil) – Meyer, Bonilla Szelitzki, Bany (55. Knipp) – Uzun, Wolf (55. Kentzler).