11. März 2022 / 16:56 Uhr

Beide Dragons-Teams treten gegen Berliner Mannschaften an

Beide Dragons-Teams treten gegen Berliner Mannschaften an

Oliver Schwandt
Märkische Allgemeine Zeitung
Frauencoach Dirk Stenke fordert von seinem Team einen Sieg beim Ligaschlusslicht. 
Frauencoach Dirk Stenke fordert von seinem Team einen Sieg beim Ligaschlusslicht. © Oliver Schwandt
Anzeige

Basketball-Regionalliga: Herren spielen in Schönefeld gegen die Braves, Damen reisen am Sonntag nach Zehlendorf.

Ursprünglich war geplant, das Basketball-Regionalliga-Heimspiel zwischen den Red Dragons Königs Wusterhausen und den Berlin Braves in der Paul-Dinter-Halle auszutragen – doch daraus wird nichts. „Aufgrund eines technischen Defekts an der Korbanlage muss diese Begegnung in die Schönefelder Gymnasium-Sporthalle verlegt werden“, informiert Team-Manager Norman Grätz. Anpfiff in der Pestalozzi-Straße 3 ist am Samstagabend um 18 Uhr.

Anzeige

Für die Dragons ist es ein weiteres sehr wichtiges Match, wollen sie ihren derzeitigen siebten Tabellenrang (22 Punkte) gegen die Braves (9., 20) erfolgreich verteidigen. Im Hinspiel am 27. November vergangenen Jahres gelang den Dahmeländern ein deutlicher 71:58-Sieg bei den Berlinern. „Man kann das Hinspiel definitiv nicht mit dem Rückmatch vergleichen, da sich die Braves als Aufsteiger seitdem deutlich besser entwickelt haben. Sie waren ja in den vergangenen Monaten auch ein paar Mal in der Lage, Siege gegen Spitzenteams aus der Regionalliga einzufahren. Von daher gehen wir äußerst gewarnt in die Begegnung“, kündigt Grätz an.

Mehr aus der Region

Dragons-Coach Michael Opitz kann gegen die Berlin Braves wieder auf seinen 17-jährigen Youngster Leon Hecker bauen, der beim letzten Match in Bramsche am vergangenen Sonnabend nach einem Ellenbogencheck einen Zahn verloren hatte. Dagegen fehlt aus privaten Gründen Spielmacher Acha Njei.

Dragons-Frauen reisen zum Tabellenletzten

Die Regionalliga-Frauen der Red Dragons sind vom Hallenwechsel nicht betroffen, da sie am Sonntag um 15 Uhr bei der BG Zehhlendorf in der John-F.-Kennedy-Halle antreten müssen. Beim Ligaschlusslicht aus Berlin (4 Punkte) zählt nur ein Sieg, möchten die Dragons-Ladys (4) nicht die Rote Laterne in Empfang nehmen.

Anzeige

Diesen Umstand kennt auch Coach Dirk Stenke ganz genau: „Die Tagesform wird wohl entscheiden, denn der Abstiegskampf hat beide Mannschaften erfasst. Wir erwarten das gewohnt schwere Match gegen Zehlendorf, auch wenn wir das Hinspiel deutlich gewannen. Jedenfalls soll nach der knappen Niederlage in Halle vor zwei Wochen ein Sieg her. Aktuell kann ich davon ausgehen, dass ich am Sonntag alle Spielerinnen zu Verfügung habe“, sagt er.

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv in der Konferenz bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.