10. Januar 2019 / 15:22 Uhr

Beim 6. LVZ-SPORTBUZZER-Cup wird jetzt Futsal gespielt

Beim 6. LVZ-SPORTBUZZER-Cup wird jetzt Futsal gespielt

Antje Henselin-Rudolph
Die Zuschauer können sich auf tolle Begegnungen freuen.
Die Zuschauer können sich auf tolle Begegnungen freuen. © Dirk Knofe
Anzeige

Bei den Leipziger Nachwuchs-Hallenmeisterschaften rollt der Ball am Wochenende erstmals ganz anders. An zwei Tagen stehen 180 Spiele auf dem Plan.

Anzeige

Leipzig. Im vergangenen Jahr hatte die runderneuerte Halle in Abtnaundorf die Pläne des Fußball-Verbandes der Stadt Leipzig (FVSL) noch torpediert. Doch wenn am Samstag und Sonntag die A- bis E-Junioren der Messestadt unter dem schicken neuen Dach des Sächsischen Fußball-Verbandes ihre Hallenmeister suchen, läuft alles wie gedacht. Denn dann wird erstmals beim LVZ-SPORTBUZZER-Cup Futsal gespielt. „Wir sind schon ein bisschen aufgeregt“, gibt FVSL-Jugendausschusschefin Marianne Wenzel zu.

RÜCKBLICK: Bilder aller Sieger beim 5. LVZ-SPORTBUZZER-Cup

A-Junioren Stadtliga: 2. Platz - Blau-Weiß Leipzig Zur Galerie
A-Junioren Stadtliga: 2. Platz - Blau-Weiß Leipzig © Sylvio Hoffmann / Alexander Prautzsch
Anzeige

Die Unterschiede zum „normalen“ Hallenkick in Kurzform: Gespielt wird mit einem anderen Ball, der weniger hoch springt. Statt einem kommen pro Partie drei Unparteiische zum Einsatz: Zwei pfeifen, Einer nimmt die Zeit und zählt die Fouls. Die werden grundsätzlich mit einem direkten Freistoß geahndet. Bei den ersten drei Vergehen darf das bestrafte Team eine Mauer stellen. Ab dem vierten Foul wird der Freistoß ähnlich einem Strafstoß vom Zehn-Meter-Punkt ohne Mauer ausgeführt. „Das Regelwerk spricht hier von kumulierten Fouls“, so Wenzel. Gespielt wird am Wochenende 12 Minuten, elf davon mit durchlaufender Uhr, die Schlussminute in Nettozeit. Bei Unterbrechungen wird dann also gestoppt. Das soll das berühmte Zeitschinden verhindern.

Mehr zum Wochenende

Änderungen im Torhüterspiel

Reichlich Neuerungen also, die da auf die 54 betroffenen Mannschaften und auch die Spielleiter zukommen. Denn bis auf die 18 E-Junioren-Teams müssen sie nach eben diesen Regeln ran. Der FVSL hat deshalb bereits im Dezember seine Schiedsrichter noch einmal geschult. Am Montag hatte Marianne Wenzel die Trainer aller Teams eingeladen. Neben theoretischen Erläuterungen gab es auch einen kleinen Praxisteil. Nur acht Mannschaften nahmen diese Gelegenheit wahr.

„Wer da schon fit ist, muss natürlich nicht vorbeikommen. Ich kann da für’s Wochenende einfach nur hoffen.“ Denn Einiges sei nicht nur für die Offiziellen neu, sondern auch für die Spieler und müsse trainiert werden. „Im Futsal ist es nicht erlaubt, dass sich Torwart und Verteidiger den Ball mehrfach hin und her spielen. Hat der Torhüter den Ball einmal berührt, muss ab diesem Zeitpunkt nach vorn gespielt werden, andernfalls entscheidet der Schiedsrichter auf indirekten Freistoß.“ Das sei für viele Nachwuchskicker ungewohnt und gehe nur durch regelmäßiges Training in Fleisch und Blut über. „Diese Spielweise ist wesentlich intensiver und verlangt deutlich mehr Konzentration als bisher. Einerseits natürlich von den Aktiven selbst, aber auch von den Unparteiischen, die da sehr genau hinschauen müssen“, weiß Marianne Wenzel.

Bisher beim LVZ-SPORTBUZZER-Cup

Zuschauer herzlich willkommen

Neben den Ehrenamtlichen, die die Organisation an beiden Tagen absichern, werden insgesamt 40 Schiedsrichter im Einsatz sein. „Das ist in dieser Größenordnung schon eine Herausforderung für uns.“ Die Vorfreude sei dennoch groß, sagt die Jugendausschusschefin. „Dieses Wochenende ist immer etwas Besonderes.“

An beiden Tagen ist 9 Uhr Anpfiff. Die E-Junioren geben am Samstagmorgen den Startschuss. Am Nachmittag (ab 14 Uhr) kicken dann die C-Junioren. Am Sonntag dürfen zunächst die D-Junioren ran. Die A- und B-Junioren beenden den Turniermarathon, der insgesamt 180 Spiele umfasst. Zuschauer sind herzlich willkommen. Der SPORTBUZZER begleitet die Partien mit Live-Ergebnissen, ständig aktualisierten Fotogalerien, Videos und kleinen Geschichten.

ANZEIGE: #GABFAF-Hoodie für 20 Euro! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt