31. August 2016 / 10:36 Uhr

Bemerode verliert gegen Godshorn

Bemerode verliert gegen Godshorn

Sven Just
Schaumburger Ztg. / Schaumburger Nachrichten
Bemerode kann trotz Anstrengungen gegen Godshorn nicht gewinnen
Bemerode kann trotz Anstrengungen gegen Godshorn nicht gewinnen © Sven Just
Anzeige

Die Godshorner zeigen, warum sie in der Tabelle momentan oben stehen

Am 28. August trafen die Gäste des TSV Godshorn auf eine anfangs motivierte Elf des TSV Bemerode. Bemerode konnte eine Woche zuvor einen Auswärtssieg und damit die ersten drei Punkte gegen den FC Stern Misburg einfahren.

Anzeige

Die Partie begann zunächst mit einem ruhigen Aufbauspiel der Heimmannschaft, welches sich aufgrund einer gut gestaffelten Godshorner Riege größtenteils auf die eigene Hälfte beschränkte. Bis zur 20. Minute brachten die Godshorner, bis auf ungefährliche Ballstafetten und Flanken, nichts entgegen. Die Bemeroder hingegen überzeugten gerade in den ersten 20 Minuten mit einem sehr sicheren Aufbauspiel, welches durch präzise Pässe aus der Verteidigung und körperlicher Präsenz der Stürmer und Mittelfeldspieler, auch mal schnell ins letzte Drittel der Godshorner führte.

In der 27. Minute kamen die Godshorner mit einem schnellen Passspiel und einem Gassenball in den Strafraum, wo es dann auf eine eins gegen eins Situation mit dem Bemeroder Torwart Hendrik Moeller hinauslief. Der Bemerode Keeper war mit herausragenden Timing vor dem Stürmer am Ball, doch der Stürmer fiel. Doch der Schiri sah ein Foul und pfiff gegen die bis dahin souverän verteidigenden Bemeroder einen Elfmeter. Der Godshorner Spieler mit der Nummer 19, Hendrik Göhr, setzte der Ball in die rechte Ecke, 0:1.

Anzeige

Ab jetzt wurden die Bemeroder unsicherer und patzten oft beim Spielaufbau, wie auch bei den vorher erwähnten präzisen Pässen und Seitenwechseln innerhalb der eigenen Hälfte. Trotzdem blieb das Spiel recht unspektakulär, bis zu einem Foul in der 45. Minute, kurz vor dem Strafraum der Bemeroder. Unter den Bemeroder Zuschauern wurde erhitzt diskutiert, ob nicht der Godshorner Spieler das Foul begangen hätte, doch der Unparteiische entschied anders herum. Der anschließende Freistoß wurde durch Hendrik Göhr, über die Mauer hinweg, zum 0:2 verwandelt.

Das Spiel der ersten Halbzeit, setzte sich nach Beginn der zweiten Halbzeit fort. Die Bemeroder schafften es nicht, den Ball nach vorne zu spielen. Ein zu statisches Spiel und fehlende Aggressivität in den Zweikämpfen erleichterte den Godshornern ihr Spiel und so erzielte Michel Rodriguez in der 59. Minute das dritte Tor für die Gäste. Das souveräne Spiel, welches die Bemeroder im ersten Drittel an den Tag gelegt hatten, schwand mit fehlender Konzentration dahin. Dazu kamen viele Fehlpässe, Fehler im Stellungsspiel und bei der Manndeckung hinzu. In der 67. Minute erspielten sich die Godshorner eine Ecke, die sie mit Torerfolg durch einen Kopfball ihrer Nummer 24, Rene Buschmann, abschlossen. 

Bemerode reagierte mit Spielerwechseln, welche das Spiel zwar anheizten, es aber dennoch nicht drehen konnten. 

Jetzt heißt es, den Kopf frei bekommen für das wichtige Spiel am Sonntag, 4.9., um 15 Uhr bei SV Borussia Hannover. Unterstützt unsere Mannschaft durch zahlreiches Erscheinen bei Borussia (Großer Kolonnenweg 31), in dieser Saison fährt Bemerode die Punkte auswärts ein!

Bemerode verliert gegen Godshorn

Bemerode verliert gegen Godshorn Zur Galerie
Bemerode verliert gegen Godshorn © Sven Just

Bericht: Meik Albers

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.