13. April 2020 / 16:22 Uhr

Ben Klasohm künftig für den Sereetzer SV II am Ball

Ben Klasohm künftig für den Sereetzer SV II am Ball

Hendrik König
Lübecker Nachrichten
Ben Klasohm rückt in die zweite Herren des Sereetzer SV auf.
Ben Klasohm rückt in die zweite Herren des Sereetzer SV auf. © Sereetzer SV
Anzeige

Das Eigengewächs rückt aus der eigenen U19 auf. Trainerteam Mendig/Chaves bleibt.

Anzeige
Anzeige
Mehr News aus der LN-Region

An der Berliner Straße scheint man auch in der kommenden Saison voll auf das Motto "Jugend forscht" zu vertrauen. Erst kürzlich gab der Sereetzer SV bekannt, dass mit Leon Staniec, Tim Hattermann, Nikolaos Antoniou und Maximilian Reddemann gleich vier Spieler aus der U19 des Klubs in der kommenden Saison in den Verbandsliga-Kader der ersten Herren rücken werden (wir berichteten). Zuwachs aus den eigenen Reihen erhält nun, wie man am Ostermontag verkündete, auch die zweite Herrenmannschaft, die in der Kreisklasse A auf Position Fünf platziert ist. So spielt der 1,86 m große Ben Klasohm zur Spielzeit 2020/2021 in der Mannschaft von Spielertrainer Martin Mendig.

Mehr anzeigen

Ben Klasohm ein "sehr lauf- und zweikampfstarker Spieler"

Der interne Neuzugang fühlt sich auf der Sechser-Position vor der Abwehrreihe wohl, kann aber auch auf der "Acht" eingesetzt werden. In zwölf U19-Partien stand er 868 Minuten auf dem Platz und erzielte dabei einen Treffer. Martin Mendig zu seinem neuen Mann: „Ein Spieler, der schon vieles mitbringt, was im Herrenbereich gebraucht wird. Nicht nur fußballerisch gut ausgebildet, sondern auch sehr lauf- und zweikampfstark.
Gerade auf seiner Position im zentralen Bereich sind dies die besten Voraussetzungen. Ben wird für unsere Truppe eine echte Verstärkung sein und passt auch von seiner Persönlichkeit super in diese Mannschaft. Wir freuen uns, dass die jungen Spieler in Sereetz bleiben, unabhängig in welchem unserer drei Herrenteams.“

Trainerduo Martin Mendig und Paulo Chaves bleibt - Benjamin Mau und Jan Gubbe scheiden aus

Was bei den Schwarz-Gelben ebenfalls feststeht ist, dass das Trainerduo Martin Mendig und Paulo Chaves auch weiterhin das Sagen an der Seitenlinie haben wird. Trotz einiger Anfragen entschieden sich die beiden, den gemeinsam eingeschlagenen Weg mit dem sehr jungen Kader weiterzugehen. Dass ein guter Zusammenhalt und eine hohe Kontinuität innerhalb der Truppe herrscht, lässt sich auch daran erkennen, dass kein einziger Spieler seine Fußballschuhe in Zukunft für einen anderen Verein schnüren möchte. Einzig Benjamin Mau, der zum zweiten Mal Vater wird und in der Abendschule seinen Betriebswirt machen möchte und Jan Gubbe (Fußballpause) werden dann nicht mehr für den SSV spielen. Laut Mendig, der durchaus mit einer Annulierung der kompletten Saison leben könnte, steht bei zwei oder drei jungen Spielern noch nicht fest, ob sie studienbedingt aufhören müssen oder weiterhin in Sereetz Fußball spielen können.